Bei schlafstörungen besser medikament vom arzt verschreiben lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur weil ein Arzneimittel nicht von einem Arzt verschrieben werden muss, sondern frei erhältlich ist, heißt das nicht, dass es schlechter wirkt als verschreibungspflichtige Arzneimittel. Verschreibungspflichtig bedeutet, dass die Therapie mit diesem Arzneimittel von einem Arzt überwacht werden muss.

Danke für´s Sternchen! =)

0

Schlafstörungen können ziemlich viele verschiedene Ursachen haben. Wenns nur vorübergehend ist, kannst du dir vielleicht mit Medikamenten helfen, aber wenn es länger andauert solltest du zum Arzt gehen und der Ursache auf den Grund gehen.

Von Medikamenten bei Schlafstörungen würde total abraten. Sie lindern nur die Symptome, aber lassen die Ursachen unberührt. Ich hatte über 6 Monate ganz schlimme Schlafstörungen und mir hat ein ganz toller Ratgeber weitergeholfen. Es ist das E-Book "Endlich wieder gut schlafen" von Jörns Bühner. Der Autor hatte wohl selbst lange unter Schlafstörungen zu leiden. Hat dann alles in den Griff bekommen und mit seinem Heilpraktiker zusammen nun dieses Buch geschrieben. Hier gibt es unheimlich viel Informationen zum Thema Schlafstörungen und zu allem was damit in Zusammenhang steht. Die möglichen ursachen werden besprochen und es werden Lösungen präsentiert. Von sehr nützlichen Tipps, Anleitungen über fachliche Aufklärung bis hin zu vielen Adressen bekommt man alles geboten. Mir hat das Buch viel neues Verständnis für mich selbst, für meine Lebensgewohnheiten und meine Schlafprobleme gebracht. Ich kann nun überwiegend wieder gut schlafen. Kann es also nur jedem sehr empfehlen.

Was möchtest Du wissen?