Bei Schichtarbeitern, wieviel Ruhezeit steht einem Arbeiter von einer bis zur nächsten Schicht zu?

2 Antworten

Frag jemanden vom Betriebsrat, falls die Firma einen hat, oder jemanden von der zuständigen Gewekrschaft.

Diese Firma ist zu klein, die hat keinen Betriebsrat und auch keine Gewerkschaft.

0
@cebeon

Eine Gewerkschaft ist immer für einen Berufszweig zuständig. Die beraten einen aber lgaub ich nur, wenn man Mitglied ist.

Jeder Betrieb mit mehr als 5 Arbeitnehmern muss einen Betriebsrat haben.

0

Um deine Frage korrekt zu beantworten, muss man auf die geschichtliche Entwicklung schauen.1889 wurde auf dem 2. Internationalen Arbeiterkongress folgende Forderung aufgestellt: Die Arbeiter sollen 8 Stunden arbeiten, 8 Stunden Freizeit haben und 8 Stunden Schlaf haben.

Beispiel: Ein Arbeiter beginnt um 6Uhr seine Arbeit und beendet sie um 14Uhr(8Stunden Arbeit); 14Uhr beginnt die Freizeit, und endet um 22Uhr(8Stunden Freizeit); die Schlafenszeit beginnt um 22Uhr und endet um 6Uhr am Folgetag(8Stunden Schlaf); Die erneute Arbeitsaufnahme beginnt dann wieder um 6Uhr.

Im ArbzG §3 wird das mit der werktäglichen Arbeitszeit von 8Stunden beschrieben. Ein Arbeiter darf nur 8 Stunden werktäglich (also innerhalb eines 24Stundenzeitraumes vom Arbeitsbeginn des einen Tages bis zum nächsten Arbeitsbeginn des Folgetages) arbeiten. (der 24stündige Zeitraum wird als „individueller Werktag“ bezeichnet)

Wer also nur 8 Stunden werktäglich arbeitet, dem bleiben noch werktäglich 16Stunden Gesamt-Ruhezeit übrig. ( die werktägliche Gesamtruhezeit von 16 Stunden ist die Summe aus 8Stunden Freizeit und 8Stunden Schlaf)

Um die Arbeitszeiten flexibler zu gestalten, kann die werktägliche Gesamt-Ruhezeit von 16Stunden auf mehrere einzelne Ruhezeiten aufgeteilt werden.

Eine Teilung von 4Stunden und 12Stunden ist möglich. 4Stunden Arbeit/4Stunden Ruhezeit/4Stunden Arbeit/12Stunden Ruhezeit(16Stunden Gesamt-Ruhezeit)

Eine Teilung von 6Stunden und 10Stunden ist nicht möglich. 4Stunden Arbeit/6Stunden Ruhezeit/4Stunden Arbeit/10Stunden Ruhezeit(16Stunden Gesamt-Ruhezeit) Der Arbeiter hat nach der Beendigung der täglichen Arbeitszeit nur eine Ruhezeit von 10Stunden. Nach ArbzG §5(1) muss er aber eine ununterbrochene Ruhezeit von mind. 11Stunden haben.

ArbzG §5(1)Die Arbeitnehmer müssen nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben.

Der individuelle Werktag deines Mannes beginnt um 23Uhr. In den nächsten 24 Stunden darf er nur 8 Stunden arbeiten, und muss eine ununterbrochene Ruhezeit von mind. 11Stunden haben. Bis zum Folgetag der selben Uhrzeit(23Uhr) arbeitet dein Mann (von 23Uhr bis 7Uhr)8Stunden und (von 17:30Uhr bis 23Uhr) 5,5Stunden. In Summe ergibt das 13,5Stunden. Mit den Worten des Arbeitszeitgesetzes §3 arbeitet er 13,5 Stunden werktäglich.

Ob das nun erlaubt ist, hängt von den vielen Sonder-Regelungen ab.(die werktägliche Arbeitszeit kann auch auf 10Stunden verlängert werden, oder die ununterbrochene Ruhezeit kann tariflich auch auf 9Stunden gekürzt werden)

Mick

KoMma bei Überweisung vergessen,was tun?

Unfassbar wie blöd ich war meiner 16 jährigen Tochter zu vertrauen sie könne schreiben. hab sie gebeten eine Überweisung für einen schulTaschenrechner selbst auszufüllen und zur Bank zu tragen. So ein bisschen was dafür tun...nun kam eben der bescheid daß sich die Firma für die 1430 Euro bedankt... Ich hab einen schock. 14,30.es handelt sich um eine sammelbestellung der Klasse. Ich habe noch die ZahlungAufforderung von 14,30 per email. Was jetzt? Das ist das Geld mit dem unsere Familie bis zum nächsten Lohn leben muss!

Au mann.

...zur Frage

Wieviel An- und Abfahrtszeit zur Arbeitsstelle bei 12 Std. Dienstzeit sind erlaubt bezw. zumutbar?

Ich arbeite täglich 12 Stunden und muss noch ca. 1 Stunde mit dem Auto zur Arbeitsstätte fahren und wieder ca. 1 Stunde zurück. Ich bin somit täglich 14 Stunden unterwegs. Zwischen meinen Dienstende und meinem nächsten Dienstbeginn sollte es doch eine vom Gesetzgeber festgelegte Ruhezeit geben. Für meine Arbeit stellt mein Unternehmen mir einen Firmenwagen zur Verfügung. In der Vergangenheit durfte ich diesen bei mir Zuhause abstellen. Jetzt soll ich des Fahrzeug vor meinem Dienstbeginn in der Firma abholen und nach meinem Dienstende wieder in die Firma bringen. Dadurch entsteht mir nun nochmal ein zusätzlicher Zeitaufwand von 45 Minuten vor meinem eigentlichen Dienstbeginn und ebenso nach meinem eigentlichen Dienstende dh. ich benötige nun fast 2 Stunden für die Fahrzeugabholung in der Firma sowie die darauf folgende Anfahrt zum Objekt, verrichte dort 12 Stunden Dienst und benötige danach wieder fast zwei Stunden für die Fahrzeugrückgabe in der Firma sowie meine Heimfahrt. Somit bin ich nun täglich fast 16 Stunde unterwegs um 12 Stunden zu arbeiten. Auf Nachfrage in Bezug auf einzuhaltende Ruhezeiten teilte man mir mit, zwischen meinem Dienstende und meinem nächsten Dienstbeginn müssten 12 Stunden liegen. Allerdings würden An- und Abfahrtszeiten dabei keine Rolle spielen. Ist das so richtig? Wenn ich von 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr im Dienst bin, muss ich gegen 16:00 Uhr aus dem Haus und komme erst gegen 08:00 am nächsten Morgen zurück. Um am selben Tag wieder um 18:00 Uhr anzufangen, muss ich also nur 8 Stunden nach meinem Eintreffen Zuhause wieder losfahren. Müssen bei der Einhaltung von Ruhezeiten zwischen den Diensten An- und Abfahrtszeiten berücksichtigt werden oder nicht??

...zur Frage

Firma hält meine gesetzliche maximale arbeitszeit nicht ein was tun?

also ich arbeite zurzeit teilzeit bei einer Firma und muss 2 mal die woche von 16:30 bis 21 uhr arbeiten. Das ding ist ich bin 17 jahre und es ist eigentlich nicht erlaubt das ich mit 17 bis 21 Uhr arbeite. An sich klar ich muss nicht viel arbeiten aber bis um die uhrzeit ist echt nervig. Kann ich dagegen irgendwie was machen und wie?

...zur Frage

Ein bekannter arbeitet bis 20 uhr abend. Am nächsten Tag beginnt seine Schicht wieder um 7 uhr morgens. Läuft das Korrekt ab, bezüglich Arbeitszeitgesetz?

Da ich aus eigener Erfahrung noch weiss, als meine Schicht um 22:00 beendet wurde, durfte ich erst am nächsten Tag um 14:00 wieder anfangen.

Deswegen bin ich etwas verwirrt. Oder wurden die Arbeitsgesetze seitdem gelockert?

Danke für die Antworten!!

...zur Frage

mindestruhe nach der Arbeit?

Das Gesetz schreibt nach dem arbeiten eine mindest Ruhezeit von 11 std. vor, wenn ich also von 10-19 Uhr arbeite, aufgrund meines Arbeitsweges erst um 20:25 Uhr nachhause komme und am nächsten Tag um 7 Uhr arbeiten muss ergo 5:30 los muss, ist das in Ordnung so oder muss ich meinen Arbeitsweg auch dort mit hinenberechnen?

...zur Frage

muss arbeitgeber taxi zahlen? ÖSTERREICH

hey leute,

der fall handelt von meiner freundin und es hat mich persönlich sehr aufgeregt worauf die firma hier achtet.

sie hat normalerweise geregelte arbeitszeiten, muss diese woche aber 4 tage lang von 18-2 uhr in der nacht arbeiten.

nun sagt die firma, sie zahlen ihr das taxi bis zur nächsten nachbus station (von dieser muss sie insgesamt 2 busse nehmen und braucht wegen der wartezeit ungefähr 50-60 min heim. kosten für die firma: ca. 5 euro) zu ihr nachhause bräuchte sie mit dem taxi 8 min (kosten für die firma: 13€)

also das ist doch ein witz. scheiß firma.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?