Bei Rückfall Depression Psychothetapie?

3 Antworten

Natürlich kannst du, du kannst so oft es nötig ist, eine Therapie machen. Anscheinend hat es dir ja schon einmal gut geholfen. Und du scheinst Motivation zu haben, etwas zu verändern. Das ist ein guter Anfang!

Natürlich kannst du es nochmal versuchen :o und ja natürlich kannst du auch jemanden aufsuchen ohne dass es deine eltern mitbekommen aber ich würde das mit dem Psychologen genauer besprechen wegen schweigepflicht un so

Geht da auch die gleiche Psychologin wieder?

0
@Arianator1998

wahrscheinlich nicht, da es wahrscheinlich eine Kinder- und Jugendpsychotherapeutin war und Du jetzt erwachsen bist

0

@coza das ist egal man kann auch bis zum 21. Geburtstag zum KJP gehen.

0

Klar kannst du wieder eine Therapie machen, da du volljährig bist, müssen feine Eltern das auch nicht mehr erfahren.

Wie finde ich schnelle Hilfe bei einer Depression?

Also, ich leide seit längerem unter einer Depression und soll auf Empfehlung eines Neurologen eine Psychotherapie aufsuchen. Nur ist es so, daß alle Praxen hier (und das sind nicht wenige!!!) auf Monate hin, ja sogar bis hin zu zwei Jahren, ausgebucht sind. Es wäre schön, alternative Möglichkeiten zu finden - beispielsweise hier im Netz. Danke für gutgemeinte Ratschläge.

...zur Frage

Schlechtes Gedächtnis, keine Konzentrationsfähigkeit und totaler Nebel im Kopf - Depression oder doch was anderes?

Hallo liebe Leute, ich hab seit ich circa 15 bin (bin mittlerweile 20) folgende Beschwerden: Ich kann kaum konzentrieren, hab ein schlechtes Gedächtnis und oft einen 'Nebel' im Kopf, das heißt ich hab das Gefühl, ich kann nicht 'richtig denken' und Informationen nicht ordentlich aufnehmen. Auch meine Kreativität hat deutlich nachgelassen. Als ich jünger war, war ich sehr lernfähig, interessiert und kreativ. Ich hab viele Bücher gelesen, was mittlerweile eine totale Anstrengung für mich geworden ist. Generell habe ich das Gefühl, ich lebe nicht mehr bewusst, also bin mit dem Kopf 'nicht mehr da'.

Ich war damit auch schon beim Arzt, der mich schließlich zur Psychotherapie geschickt hat. Ich habe nun drei Jahre Psychotherapie hinter mir und es hat nicht wirklich was gebracht in Bezug auf diese Beschwerden. Dann bin ich ins Ausland gegangen und dachte hier bekomme ich endlich einen freien Kopf, doch auch das hat nicht wirklich geholfen.

Meine Frage: Hatte das schon mal jemand und hat es geschafft zu 'bekämpfen'? Oder weiß jemand, was das ist? Ich fange bald an zu studieren und brauche einfach bald mal wieder meinen alten, freien Kopf zurück :(

...zur Frage

Horror Trip von kush oder Kräutern?

Hallo 
Ich habe vor ungefähr 5 Monaten Cannabis konsumiert also ich dachte es sei Cannabis es war aber wahrscheinlich kush oder Kräuter. Ich hatte 2 Horror Trips der eine war am nächsten tag weg und der andere zieht sich seid mehreren Monaten. Ich habe immer wieder Rückfälle also so nenne ich es. Rückfälle heißt bei mir das sich alles so anfühlt wie als ich diesen Horror Trio hatte. Ich hatte jetzt ungefähr 1 Monat keinen Rückfall doch heute hatte ich einen der aber nur 30 sek war. 
Was würdet ihr machen? Sollte ich das mal ärztlich abchecken lassen?

...zur Frage

m16 depression?

Hallo , ich bin Männlich 16 und habe die Vermutung das ich unter Depressionen leide ich habe die Freude an allem verloren und ich habe kaum Motivation irgendetwas zu tun . Ich habe das Gefühl das keiner mich mag und es nie jemand wird , ich fühle mich immer wertlos und mache mich dafür verantwortlich und mache mir große Selbstvorwürfe. Konzentrieren kann ich mich auch sehr schlecht besonders lesen fällt mir schwer. Außerdem fange ich an mir zu überlegen wie ich mich umbringen kann ( werde ich natürlich nicht ). Ich will schon seit langem einen Psychologen aufsuchen aber ich weiß nicht welcher der beste ist und ich traue mich nicht meine Eltern um Hilfe zu fragen weil ich das Gefühl hab ich belaste sie nur und sie mögen mich eh nicht , ich weiß nicht mehr weiter . LG

...zur Frage

Rückfall von Depression?

Hallo.Ich bin 17 Jahre alt.Ich hatte vor ca.2 Jahren Depression und war auch in pyschologsicher Behandlung. Mir ging es dann auch wieder sehr gut.Ich bin momentan in der 11.klasse.Ich habe momentan große stimmungsschwankungen, wobei es meist zwischen traurig und wütend schwankt. Ich möchte mich am liebsten nur zurückziehen und den ganzen Tag im Bett liegen bleiben.Ein-und Durchschlafen ist kaum möglich.Ich heule wegen jeder Kleinigkeit und bin sehr schnell gereizt. Z.B gestern hatte ich meinen Bus verpasst und habe geheult. Danach bin ich hingefallen und habe eine aufgeplatzte Lippe. ICh habe auch deswegen den ganzen abend nur noch geheult.Ich könnte jeden morgen heulen weil ich aufstehen muss.Ich habe auch null motivation mehr weder in der schule noch wenn wir irgendwo hin wollen.Ich habe auch kaum noch Hunger und wäre wie gesagt am liebsten allein.könnte das Depression sein?

...zur Frage

Horror Trio von kush oder Kräutern?

Hallo
Ich habe vor ungefähr 5 Monaten Cannabis konsumiert also ich dachte es sei Cannabis es war aber wahrscheinlich kush oder Kräuter. Ich hatte 2 Horror Trips der eine war am nächsten tag weg und der andere zieht sich seid mehreren Monaten. Ich habe immer wieder Rückfälle also so nenne ich es. Rückfälle heißt bei mir das sich alles so anfühlt wie als ich diesen Horror Trio hatte. Ich hatte jetzt ungefähr 1 Monat keinen Rückfall doch heute hatte ich einen der aber nur 30 sek war.
Was würdet ihr machen? Sollte ich das mal ärztlich abchecken lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?