bei rot an der Ampel geblizt

3 Antworten

Zunächst einmal kannst du mir nicht erzählen das du in der Geldphase nicht hättest bremsen können es seiden du wärst viel zu schnell unterwegs gewesen.

Was das rechtliche angeht da hat ginatilan ginatilan bereits alles wichtige geschrieben.

"er" hatte keine ABS -kannst du dies nicht verstehen?? lach

1

Hallo hyginus

Fährt man dann innerhalb eines Zeitraumes von einer Sekunde über Rot, kann das wie folgt geahndet werden (BKat.-Nr. 132):

90 Euro Bußgeld (zzgl. Gebühren und Auslagenersatz in Höhe von 23,50 Euro)

3 Punkte in Flensburg

Ist zum Zeitpunkt des Verstoßes jedoch bereits mehr als eine Sekunde Rot, dann ist mit folgendem zu rechnen (BKat.-Nr. 132.3):

200 Euro Bußgeld (zzgl. Gebühren und Auslagenersatz in Höhe von 23,50 Euro)

4 Punkte in Flensburg

ein Monat Fahrverbot

Ab einer Sekunde Rotlicht gibt es also ein Fahrverbot, darunter nicht. Das ist der Unterschied!

Für Fahranfänger auf Probe folgen übrigens in beiden Fällen Probezeitmaßnahmen (Probezeitverlängerung, Aufbauseminar).

Nachtrag

Die Punkte werden 2 Jahre nach ihrer Rechtskraft getilgt wenn in dieser Zeit keine neuen Einträge hinzu kommen.

2

"Hat kein ABS" ist keine Begründung, einen qualifizierten Rotlichtverstoß zu begehen.

ich wollte es gerade auch schreiben... lach... sowas aber auch, ohne ABS über die Ampel -lach

0

Was möchtest Du wissen?