Bei Rauchsichtung sofort das Weite suchen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist nicht allgemein gültig zu beantworten.

Das du Rauch riechst aber nicht siehst bedeutet nicht das du nicht in Gefahr bist. Nicht jeder Waldbrand bildet eine weit sichtbare Rauchsäule aus.

Richtig ist das Waldbrände über weite Entfernung zu riechen sind. Hunderte Kilometer ist aber übertrieben. Wenn man einen Waldbrand riecht und vielleicht sogar in weiter Entfernung die Rauchsäule sieht, dann bedeutet das noch lange nicht das es nicht auch einen Waldbrand in deiner Nähe geben kann.

Der ist vielleicht gerade in der Entwicklung, kann sich aber innerhalb kürzester Zeit dermaßen entwickeln das er euch einschließt. Wenn es in der Gegend schon Brände gibt dann ist natürlich auch der Wald gefährdet in dem ihr euch befindet.

Es gibt in Deutschland eine Gegend die die selbe Waldbrandgefährdungsklasse, die A1, hat wie z.B. Portugal oder Griechenland. Das ist die Lausitz. 

Hier war es früher bei den beiden höchsten Waldbrandgefährdungsstufen III und IV, entspicht heute der 4 und 5, verboten die Wälder zu betreten. Das nicht weil man verhindern wollte das Menschen im Wald Unsinn mach. Es hatte auch den Grund zu verhindern das die Menschen gefährdet werden.

Ich habe in den letzten knapp 40 Jahren hunderte Waldbrände erlebt. Darunter z.B. den Katastrophenwaldbrand 1992 in Weißwasser. Ich kann dir nur sage, wen eine Waldbrand richtig Fahrt aufgenommen hat dann läufst du dem nicht mehr davon.

Also solltes du einen Waldbrand riechen. Raus aus dem Wald und in sicheres Gelände begeben.

Ich mag mit @fire oft nicht einer Meinung sein. Ihre Verhaltenshinweise teile ich aber gern: https://www.radio-112.de/fileadmin/Allgemein/Downloads/verhalten_waldbrand.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du im Wald bist, aber weit gucken kannst, dann ist der Waldbrand schon vorbei. Du brauchst dann keine Angst zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?