Bei psycholgin weniger reden wegen schock?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

ich weiß gar nicht wie ich das gerade formulieren soll. Ich kann deine Gefühle nachempfinden, alleine die Vorstellung daran meine Bezugsperson zu verlieren bringt mir Tränen in die Augen.

Darf ich erfahren wer diese Bezugsperson war? Ein Lehrer, ein Freund? Du musst es nicht sagen, aber es würde mir leichter fallen dir die passende Antwort zu geben. Was du ändern kannst und wie du das vielleicht wieder in Ordnung bringen kannst.

Die Schule zu schwänzen bringt dir aber leider gar nichts. Du bekommst schlechte Noten, deine Eltern werden benachrichtigt und du rutschst immer weiter in den Ärger hinein. Vergiss es, gehe weiterhin zur Schule. Auch die kann eine gute Ablenkung bieten. Glaube es mir, so doof wie die Schule manchmal sein kann und wie ätzend manche Fächer oder Lehrer sind, sie ist ein Rückzugsort und kann Halt und Sicherheit geben.

Auch den Termin bei deiner Psychologin solltest du wahrnehmen. Sie kann dir helfen, ihr könnt darüber reden, sie kann dir am allerbesten sagen wie du da raus kommst. Es ist nichts schlimmes zu einer Psychologin zu gehen, ganz im Gegenteil. Ich bin dadurch sehr selbstbewusst geworden und kann Leuten inzwischen sagen was ich denke und fühle. Natürlich ist es nicht einfach sich zu öffnen und über Probleme zu reden, denn es sind persönliche Schwächen und niemand spricht gerne über diese. Und ich kenne das Gefühl sich bloßzustellen weil man weinen muss und ich weiß, dass es einem sehr schlecht in diesem Moment geht aber hinterher betrachtet war es die beste Entscheidung. Deshalb ziehe es durch!

Ich hoffe ich konnte dich mit meinem Text etwas ermutigen. Ich hoffe, dass du es schaffst nicht in ein riesengroßes Loch zu fallen, aus dem du nicht mehr rauskommst. Ich wünsche dir alles alles Gute für die Zukunft! Wenn ich dir noch helfen kann, lass es mich wissen :)

Lg Lfy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaryYosephiene
28.12.2015, 20:03

danke für deine antwort.. er ist ein Lehrer... seit mehr als nem jahr reden wir... nun war es seit Monaten mind 2 mal pro Woche.... letztes mal, am montag, war ich danach sehr verzweifelt und suchte ne zweite Meinung, weshalb ich einen Lehrer anschrieb, der mir immer hilfe anbiettt. dieser vollidiot hat es rausposaunt dass jm ihm ne mail geschrieben hat und meine Bezugsperson hat das gehört... natürlich war ihm sofort klar, dass ich es war... seine Reaktion von der Logik her kann ich nicht verstehen... muss ich ihn etwa fragen ob ich jm um ne zweite Meinung bitten darf. zumal hab ich keinen namen verwendet..weder seinen noch meinen in der mail... Ja, so in diesem streit sind wir am dienstag vor weihnachten auseinander gegangen... Ich brauche ihn wieder.. wie gesagt, er ist mein anker da in der schule... hast du ne Idee wie ich ihn wieder haben könnte, ohne selbst ihn anzusprechen ( bin ein Angsthase, und wenn jm über mich sauer ist oä dann trau ich mich nie )... Meinst du es ginge, wenn meine Psycholgin ihn anruft wenn ich ihr sage wie mies es mir geht ohne ihn... weil ich weiss schon --- ohne ihn geht es nicht... klingt sicherlich komisch, aber ist so...

1

Also am besten du sagst ihm einfach die Wahrheit und wie du dich dabei fühlst usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn da passiert mit deiner Bezugsperson?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaryYosephiene
28.12.2015, 19:47

wie wäre es per pn?

0
Kommentar von KillerKroete95
28.12.2015, 23:52

Na dann schreib mir

0

Was möchtest Du wissen?