Bei Präsentation aus Bibel zitieren und ablesen?

5 Antworten

Wenn du eine kurze knackige Bibelstelle zu deinem Thema hast, dann solltest du die unbedingt direkt vorlesen, z.B. so:

Dazu lese ich jetzt aus der Bibel 2. Mose 20,13: "Du sollst nicht töten".

Die genaue Angabe der Bibelstelle mit Buch, Kapitel und Vers macht sich da ganz gut, finde ich.

Hallo iiNCREDiiBLE,

Du solltest direkt aus der Bibel lesen, wenn Religion oder Bibel einen Hauptpunkt Deines Themas bilden oder ein Fach Deiner Prufung ausmachen. Es gibt dann Deinem Vortrag Glaubwürdigkeit. Erkläre vor dem Lesen, warum Du den Text vorliest und nach dem Lesen, was durch ihn bewiesen wurde.

Pro 10 Minuten Referat solltest Du höchstens zwei Texte direkt vorlesen, sonst könnte der Redefluss darunter leiden. Die Texte sollten nicht zu lang sein.

Jesus zitierte häufig aus dem Gedächtnis, wenn sich jedoch die Gelegenheit bot, las er aus einer Schriftrolle vor, siehe Lukas 4:16,17:

16Und er kam nach Nạzareth, wo er aufgezogen worden war; und nach seiner Gewohnheit ging er am Sabbattag in die Synagoge, und er stand auf, um vorzulesen.17Da wurde ihm die Buchrolle des Propheten Jesaja gereicht, und er öffnete die Buchrolle und fand die Stelle, wo geschrieben war

Jesus zitierte häufig aus dem Gedächtnis, wenn sich jedoch die Gelegenheit bot, las er aus einer Schriftrolle vor, siehe Lukas 4:16,17:

Das Vorlesen war Teil des Gottesdienstes, zugleich wurde erwartet, dass derjenige, der (den dafür vorgesehenen Abschnitt) vorliest, auch einen Erklärung ("Predigt") dazu gibt.

0
@helmutwk

Danke für Deine Unterstützung. Man sagt ja: Doppelt gemoppelt hält besser.

0

In der Bibel steht nichts über Abtreibung. Nimms mit Humor, aber genauso gut könntest du irgendwas aus einem Kochbuch zitieren, das hat auch nichts mit Abtreibung zu tun.

Das ist nicht ganz richtig. Lies 2 Moses 21,22

22 Und falls Männer miteinander raufen sollten und sie eine Schwangere tatsächlich verletzen und ihre Kinder wirklich abgehen, aber es entsteht kein tödlicher Unfall, so soll ihm unbedingt gemäß dem, was der Besitzer der Frau ihm auferlegen mag, Schadenersatz auferlegt werden; und er soll ihn durch die Schiedsrichter geben. 23 Sollte aber ein tödlicher Unfall entstehen, dann sollst du Seele für Seele geben, 24 Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, 25 Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Hieb für Hieb. Wer ein Ungeborenes umbringt ist wohl egal?

1
@erna321

Das ist aber keine geplante Abtreibung, sondern ein Unfall.

0

Du bist ja witzig. Darüber steht nichts Genaues drin, aber immerhin ein paar Bibelstellen, die auf das ein oder andere schließen lassen können.

0

Was möchtest Du wissen?