Bei neuer Wohnung denn alten Vermieter angeben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

... Wenn ja ist da normal ???

Es ist inzwischen normal das sich Vermieter von Mietinteressenten Name und Anschrift das Nochvermieters geben lassen oder eine sog. Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangen.

Verweigert der Mietinteressent dies bekommt er die Wohnung nicht. So einfach ist das.

Die wollen nur wissen, ob du deine Miete pünktlich gezahlt hast. Das erfragen sie bei Ex-Vermieter. Das muss er wahrheitsgemäß beantworten und wenn du keine Mietrückstände hast, gibt es kein Problem.

Leider wird es mittlerweile oft nachgefragt und zur Voraussetzung gemacht, um die neue Wohnung zu bekommen... ABER SO SOLLTE ES EIGENTLICH NICHT SEIN!!! ES WIDERSPRICHT ZUDEM DEM DATENSCHUTZGESETZ, HINTER DEM RÜCKEN DES MIETERS AUSKÜNFTE ÜBER IHN EINZUHOLEN! ES IST UNZULÄSSIG, DIES IN DER SELBSTAUSKUNFT ABZUFRAGEN! Was ihr alle so mit euch machen lasst und als "normal" empfindet....kopfschüttel....

Die werden sich rückversichern wollen, dass du kein Mietnomade oder so bist.

Wenn du Probleme mit deinem Vermieter gehabt hast, die nichts mit Rückständen in der Miete oder mutwiliger Zerstörung oder Lärm zu tun haben, bedeutet, wenn du "unschuldig" bist, dann solltest du den neuen Vermieter vielleicht vorher drauf hinweisen. Wer weiß, was der alte Vermieter denen sonst erzählt. Und du willst die Wohnung ja sicher haben, oder?

 

Ja, ich denke schon. [Sonst hätten sie ja kein Interesse an der Adresse] 

Die Gesellschaft möchte sich einfach mit deinem ehemaligen Vermieter in Verbindung setzen, um in zu fragen, ob du auch ein netter Mieter bist, ob du immer pünktlich gezahlt hast, ob du überhaupt gezahlt hast, ob es mit dir Probleme gab... Das machen sie eben, um nicht auf sogenannte "Mietnomaden" oder andere "Plagegeister" hereinzufallen. [Haben wahrscheinlich mal schlechte Erfahrungen gemacht] 

Ich denke, dass dagegen gesetzlich nichts vorliegt, denn wer sich ordentlich verhält braucht auch nichts zu befürchten. Und "Übeltätern" kann so das Handwerk gelegt werden. 

jep, das ist die übliche vorgehensweise. der neue vermieter will sich eben ein bisschen absichern, dass er sich kein schwarzes schaf in seine wohnung holt.

Aber das Problem ist.....

Ich habe keine Anschrift vom jetzigen Vermieter da ich auch keinen Mietvertrag gemacht habe....

Also ich bin hier eingezogen dann hat der Vermieter mich angerufen und das wars ich habe dann nie wieder was gehört ....

0

Ja, es ist normal, dass der neue VM den alten VM als Referenz kontaktiert………..

Hmm, das könnte durchaus passieren. Meißt geht es um die pünktliche Zahlung der Miete.

 

Die holen dort Infos über das vorherige Mietverhältnis ein.

Was möchtest Du wissen?