Woran liegt es, dass ich bei Nacht Angst alleine im Zimmer habe?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat man schon mehrfach etwas Unangenehmes in der Dunkelheit erlebt, wird dies im Gehirn als negative Erfahrung abgespeichert. Durch die Wiederholung verfestigt sich diese Empfindung, so dass bei folgenden Situationen von vornherein eine gewisse Anspannung herrscht. Im Laufe der Zeit kann sich dadurch eine Angststörung entwickeln; das Gehirn wird diesbezüglich einfach falsch trainiert.

Bei mir ist es genauso , liegt daran das ich die letzten Tage echt viele Horrorfilme geguckt hab , ist vielleicht bei dir auch so

WER steht hinter dir? WARUM steht er/ sie da? WAS hat er/ sie mit dir vor? Lass deiner Fantasie freien Lauf und denke die Sache mal "zu Ende" - dann kapierst du vielleicht, worum es dabei geht...

Was möchtest Du wissen?