Bei meinem Auto hinten links verliert Bremsflüssigkeit die anderen nicht kann es zum totalen Bremsversagen kommen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich vermute mal du hast einen defekten Radbremszylinder und zur Antwort ein klares Ja !!! Du solltest den Wagen umgehend einer Werkstatt oder einem Schrauber deines Vertrauens vostellen die das Problem Fachkompoetend anallysieren und beseitigen kann.

Vorher den ausgleichsbehälter der Bremsflüssigkeit im Motorraum kontrollieren ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Ist keine mehr drinn oder nur noch sehr wenig solltest du das Fahrzeug nicht mehr bewegen sondern zur Reparatur abschleppen ( nur mit Abschleppstange - nicht mit Seil ) . Dann steht der bremsausfall unmittelbar bevor. Ich würde die beiden Bremszyklinder der hinterachse komplett erneuern den wenn der erste defekt ist ist der zweite nicht weit.. und du sparst Dir einmal das entlüften des systems..

Savty First.. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Nein, kann es nicht. Eben um das zu verhindern, sind Zweikreis-Bremssysteme vorgeschrieben. Es kann durch ein einziges Leck maximal Bremse an zwei von vier Rädern ausfallen.

Das ist aber deswegen so, um katastrophalen Unfällen vorzubeugen, soweit es unterwegs und unbemerkt eintritt. Nicht damit du jetzt noch monatelang damit herumgurken kannst. Streng genommen darfst du damit noch nicht mal mehr in die Werkstatt fahren und wenn es mit dem Auto zu einem Unfall kommt, wird dir grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt. Ich muss bestimmt nicht näher ausführen, was das bedeutet.

Nein, das ist ein 2 Kreis Bremssystem...

Du Verlierst also "nur" die halbe Bremsleistung.

Aber in dem Moment wo das passiert rechnest du nicht damit, bist überrascht und im falle einer Vollbremsung langts halt evtl doch nicht.

DIe Bremsanlage ist sehr wichtig, du musst die unbedingt Reparieren (lassen)

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister

So wie Du das schreibst, muß der Fragesteller das auffassen, als sei der zweite Bremskreislauf überflüssiger Redundanzballast.

Der Ausfall nur eines Bremskreislaufes ist ein Totalausfall. Was meinst Du was passiert wenn nur ein Rad an der gelenkten Achse bremst? Richtig, das Auto zieht in diese Richtung, und zwar so gewaltig das Du schon ein Stuntdriver sein mußt, um das unter Kontrolle zu bekommen.

1
@ZuumZuum

Entweder hat das Auto eine "Schwarz Weiß" Teilung also Vorderachse und Hinterachse getrennt somit würde eine defekte Hinterachse "nur" 30% Bremsleistung entfallen, oder es hat eine X Aufteilung somit würde zum Rechten Hinterrad das Linke Vorderrad ausfallen.

Eben durch diese Diagonale Aufteilung stabilisiert sich das Fahrzeug immerhin etwas da ja nicht eine Seite komplett ausfällt.

Fahr mal im Fahrsicherheitstraining halbseitig auf die Rutschplatte auf und mach ne Vollbremsung, ungefähr so muss man gegen lenken, eigentlich relativ sicher.

Ich weiß das meine Antwort das so darstellt als das diese Geschichte nicht so gefährlich ist und ich will nochmals darauf Hinweisen das diese Sache dringen repariert werden muss.

Dennoch werde ich hier eine Fachlich richtige Antwort geben und diese Sache nicht (ins unfachliche Hinnein) übertreiben.

0

Was möchtest Du wissen?