Bei Kühlern auf m³/h oder U/min achten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nimm lieber einen mit einer geringeren Drehzahl. Die sind vor allem deutlich leiser und ist immer noch mehr als ausreichend um einen Prozessor zu kühlen. Außerdem läuft der Kühler nie auf 100%.

Es kommt da wohl eher auf den Luftdurchsatz an also m^3. Ein großer Lüfter mit weniger Umdrehungen kann den gleichen Durchsatz haben wie ein kleiner Lüfter mit vielen Umdrehungen. Aber die Frage vorher sollte eher sein, wie stark der Airflow im Gehäuse sein soll. Immer dran denken, dass ein leichter Unterdruck (mehr Luft raus als rein) meist besser ist. Und die Lautstärke der verschiedenen Lüfter bedenken.

Hi, wie oben genannt ist die Drehzahl egal, jedoch solltest du darauf achten dass die Lüfter auch im Niedrigen Drehzahl bereich laufen können ohne einen Lüfterschaden zu bekommen(lüfter mit niedriger Drehzahl sind meist leiser), es gilt umso mehr luftdurchsatz->umso mehr bewegte luft->umso mehr neue luft die wärme aufnehmen kann.

Gruß TOni

Was möchtest Du wissen?