Bei Kritikgespräch keine Antworten dem Chef geben

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich finde, es ist überhaupt nicht gut, nichts zu sagen. Du hast doch eine Meinung und kannst die doch auch vertreten. Sonst wird man doch ganz untergebuttert.

Liegen Fehler bei dir, kannst du daraus lernen, liegen Fehler bei anderen, lass die nicht auf die sitzen - auch nicht, wenn es Fehler des Chefs sind.

Nun deine Frage. Allein wegen Nichtmitarbeit im Kritikgespräch - kann dich dein Chef nicht abmahnen. Aber wegen Schlechtleistung. Und wenn du das auf dir sitzen lässt, was dir wohl kritisches vorgeworfen wird, dann vermute ich, wird es bald eine solche Abmahnung geben. Mir scheint jedenfalls, dass die Mitarbeiterführung nicht so gut ist bei euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallodri999
30.06.2013, 19:43

Hallo, die Mitarbeiterführung ist u. a. S., gelinde ausgedrückt. Ich muß dazu sagen, daß sie mich zur Verrentung zwingen wollen und ich freiwillig ( 63 Jahre alt ) die Firma verlassen soll,ich aber kein interesse habe.Mein Chef hat sich unter falschen Versprechungen, meine derzeitige Rentenhöhe erschlichen( Vorspielung falscher Tatsachen) und nun will er mich "entsorgen" da sind alle Trix und finten recht,da er der Ansicht ist, ich kann ja von meiner Rente leben.Seine verhaltensweise ist nicht geraade gesundheitsfördernd. Es fehlen mir die Worte wie dieser Chef mich quält mit seiner Auslegung meiner Antworten und Unterstellungen an meine Person.

0
Kommentar von hallodri999
08.07.2013, 13:19

wie gesagt die drehen einem das Wort zehnmal im Mund um, Fehler machen nur die Anderen, nie sie selbst. Sie sind im verdrehen von Tatsachen geschult und werden alles versuchen,auch mit gegenseitigen bestätigen von Sätzen die Schuld auf mich lenken wollen.

0

Was möchtest Du wissen?