Bei Kopfschmerzen am Samstag ins Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls du schon Tabletten genommen hast und die dir nicht geholfen haben und die Kopfschmerzen so stark sind, dass man sie wirklich nicht mehr aushält, darf man sehr wohl ins Krankenhaus, in die Nortaufnahme gehen. Da würde man dann eine Schmerzmittelinfusion bekommen. Das wird sogar sehr oft gemacht, weil es oft Menschen gibt, die ihre Migräne Schmerzen nicht lindern können. Also schäm dich nicht, dafür sind die da. Die anderen haben schon Recht, Notaufnahme ist für Notfälle. Aber es kommen sehr oft Leute mit sehr viel kleineren Problemen in die Notaufnahme und starke Kopfschmerzen, die sich nicht lindern lassen, darf man ruhig auch mal untersuchen lassen. Aber ich bezweifle das du einen Gehirntumor hast 👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ärztlicher Notdienst oder Schmerzmittel aus der Apotheke wären möglich. Oder frag doch mal deine Eltern, ob die was im Haus haben? Falls keins von beiden geht, könnte auch Magnesium helfen (falls es Spannungskopfschmerzen sind) oder ein großes Glas Wasser (falls du zu wenig getrunken hast, auch das kann Kopfschmerzen verursachen). Gute Besserung! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Gurnd für einen "Besuch" der Notaufnahme in einem Krankenhaus.

Denn wenn das schon zwei Tage andauert, hättetst du auch gestern schon zum Arzt gehen können.

Schau, ob es in deiner Stadt einen ärztlichen Notdienst gibt.

Zu dem kannst du ggf. gehen.

Du kannst dir aber auch einfach Kopfschmerztabletten besorgen und dich wegen der einzunehmenden Dosis vom Apotheker beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen die Kopfschmerzen könntest du dir in der Apotheke etwas kaufen und lass dich über die Dosis beraten.

Wegen dem Schwindel würde ich mir ernstere Gedanken machen, gerade wenn die schon mehrere Tagen da sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?