Bei Kauf eines gebrauchten PKW`s übers Ohr gezogen.

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt darauf an, was im Kaufvertrag drin steht. Bei Privatverkäufen steht meistens drin: "Wie besichtigt und probegefahren". Da sieht`s dann schlecht aus mit Zurückgeben. Zeugen bringen dir auch wenig. Am besten, du fragst mal einen Rechtsanwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sind den deine Zeugen? Deine Familie? Die könntest du vergessen, Bekannte von dir wären super. Alles in Allem hört es sich ja nach arglistiger Täuschung aus. Wäre Rücktrittsgrund...bzw Grund ihn nachbessern zu lassen. Ist der Onkel Händler oder privat? Bei Privat sieht es schlecht aus...man kauft NIEMALS ein Auto ohne Vertrag.Hast du wenigstens ne Rechtsschutzversicherung? wenn ja, ruf da an. Wenn nein, ruf mal bei der Polzei an, die haben auch immer gute Ratschläge.MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von florian1980
21.06.2011, 19:21

die Zeugen sind meine Schwiegermutter und mein bester Kumpel...................und die gleiche Aussage zwecks alles in Ordnung mit dem Auto kommt auch von dem Neffen und Bruder des privaten Verkäufers, der is nämlich selbstständig und betreibt die Werkstatt wo ich normalerweise mit meinem Auto hinfahre.

0

Hattet ihr kein schriftlichen Vertrag gemacht wegen der Garantie? Wenn nicht, dann würde nur noch das SEHR TEURE Gericht dastehen..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kaufvertrag hast du schlechte Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?