bei kampfsport fotografieren besser serienbildaufnahme oder aus einem Video ein Bild machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

- Videoauflösungen sind geringer aber Full HD also 2MP kann man durchaus auf Postergrösse "aufblasen" oder auch in Kinos präsentieren

- Video hat meist nur 3x8 Bit Farbtiefe ausser man kann mit 10Bit (SDpro) oder Cine RAW arbeiten

- durch die Kompression sinkt die Qualität je nach Kompressionstufe

- Video hat das Problem der Shuttertime. Bei Video will man lange Verschlusszeiten für ein flüssiges Bild. Bei Slow Motion oder Bewegungstudien will man kurze Verschlusszeiten aber das erzeugt rukkelige oder eckige Bewegungen im Video.

- wenn man die Shuttertime hochdreht geht einem schnell das "Licht" aus muss als denn Gain (ISO) hochdrehen womit das Bild mehr rauscht und "flacher" wird

- Serienbild wird oft bei Kamras oft als Burstmodus angegeben und ist eine "Mogelpackung". Nur wenige Kameras sind "echt" Serienbildfähig incl Autofocus (mit der richtigen Profi Optik, die Kit Eimer sind zu dunkel und zu langsam). Deswegen erst mal die Kamera selber testen und/oder sich online Informieren

Da Video inzwischen üblich ist und Qualitativ ausreicht um bei der Bildzeitung auf der Doppelseite ausgedruckt zu werden gehen Berufsfotografenzwnagsweise in die Qualitätsnische.

Video ist immer billiger und schneller als Foto taugt aber nicht für Jahrbücher oder grosse Werbekampangen mit viel Grafik/Layout Brimborium.

Jetzt kommen 4K Videokameras und die aktuellen  Lumixe machen dabei noch 30 oder gar 60B/S mit voller AF-C Leistung. Im Prinzip sind DSLR im Sportberich technisch tot weil zu "lahm" und zu teuer.

Im Outdoorbereich besorgt man sich eine Lumix FZ1000 für zZ ab 650€ und hat die zZ schnellste Telezoomkombination unter 5000€

Eine Sony a6000 mit dem 16-70/4 und 70-200/4 SSM kombiniert kostet um 3000€ und ist genau so "schnell" wie eine DSLR Kombination der 10000€ Preisklasse. Das selbe gilt für Lumixe, Olympus M, Samsung NX-1 und seit der T1 auch für Fuji

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naiver
29.05.2016, 18:33

Danke für diese konkreten Angaben! :- )

0

Je nach Kamera ist es so, dass Fotos eine deutlich höhere Auflösung haben als Videos.

Deshalb wählt man, wenn es auf die Qualität ankommt, den Foto- (Serienbild-) modus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser Serienbilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chri123
29.05.2016, 16:49

gibts da einen speziellen grund oder ist das was was man einfach akzeptieren soll

0

Was möchtest Du wissen?