Bei Hitze besser warme Getränke - was für ein Sinn hat dann Eisessen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hallo nicolebarca, bei der Hitze, kann der Körper besser warme Getränke verarbeiten, als kalte Getränke. Bei exstrem hohen Temperatueren, sehnt man sich nach etwas kühlem und ißt darum auch gerne mal ein Eis. Nach der kleinen Abkühlung muß der innerliche Motor wieder anspringen um den Ausgleich der Körpertemeratur anzugleichen. Wenn man aber warmes trinkt kann der Körper so bleiben und man braucht dann nicht noch mehr Schwitzen als es sonst der Fall ist. Hoffe konnte dir helfen.LG.kh.

Die Erklärung, warum warme Getränke besser vor dem Schwitzen schützen als kalte, fällt einfach. Der Körper ist darauf programmiert, alle Speisen und Getränke auf Körpertemperatur zu bringen. Deshalb wird Kaltes erwärmt und Warmes gekühlt. Dadurch wird dem Körper Wärme entzogen. Bei hochsommerlich-heißen Temperaturen ein Eis zu schlecken, bringt dem Körper keine wirkliche Abkühlung. Zwar habe man beim Essen das Gefühl, dass es einen erfrischt. Allerdings müsse Eis wie auch ein eisgekühltes Getränk im Körper erst erwärmt werden. Dadurch schwitzt man zunächst sogar mehr.

Einen Sinn hat das wirklich überhaupt nicht. Die Menschen GLAUBEN nur, dass Eisessen eine Erfrischung bringt. Für den Körper aber bedeutet diese plötzliche Kälte eher Stress als Erleichterung.

Es würde wirklich wesentlich mehr Sinn machen, wenn die Eiskaffees im Winter geöffnet hätten, anstatt im Sommer. Für den Körper wäre es zumindest wesentlich angenehmer. Da aber ja immer noch dieser Erfrischungsfaktor eine Rolle spielt und man hofft, seinen Körper durch kalte Speisen auch in der Körpertemperatur runterzufahren, wird sich da wohl kaum etwas ändern.

Es ist einfach eine reine Gewöhnungssache, dass sich im Laufe der letzten Jahrzehnte herauskristalisiert hat, dass wir im Sommer eher das Verlangen nach kalten Getränken und Speisen haben. Würde man jetzt nach und nach die Eisprodukte im Sommer aus den Regalen nehmen und auch die Eiskaffees nur im Winter öffnen, würde sich der Mensch nach und nach daran gewöhnen, diese Produkte auch bei Kälte zu genießen. Da das aber nicht passieren wird, wird der Körper des Menschen auch in Zukunft dieser Belastung ausgesetzt. Solange das nicht in Massen geschieht, wird es unserem Körper keinen größeren Schaden zufügen. Aufpassen sollten aber Menschen mit starken Herz-Kreislauf-Erkrankungen, denn der Körper reagiert auf kalte Speisen und Getränke im Sommer bei hohen Außentemperaturen automatisch spontan mit dem Zusammenziehen der Gefäße, was zu einem Blutdruckanstieg führt. Das kann dann auch mal schief gehen.

Trotzdem ... auch ich bin ein Mensch, dem auch eher im Sommer das Eis gut schmeckt, anstatt im Winter. Allerdings mag ich auch im Winter gerne mal ein kaltes Getränk. ;-)

bei wärme öffnen sich die poren auf der haut, deshalb auch warm duschen. das eis kühlt nur den mund ab hat aber wenn es gegessen wurde keinen effekt mehr. heiße getränke schon.

Wenn es heiß ist, sehnen wir uns eher nach etwas Kaltem. Da passt Eis recht gut.

es hat den Sinn dass es uns schmeckt

Nagel auf den Kopf getroffen ;)

0

warm ist besser.

eis im mund länger halten, bis die kälte raus ist der mund ist erfrischt, und der magen freut sich.

Was möchtest Du wissen?