Bei Hausüberschreibung Steuern zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die Eltern haben das Haus an Euch vier Kinder überschrieben; war das im Rahmen einer Schenkung?; dann gelten die Freigrenzen bzgl. der Schenkungssteuer (es gelten die gleichen Steuersätze wie bei der Erbschaftssteuer); bei einem Wert von 500.000 Euro liegt ihr mit je 1/4 unter dem Freibetrag;

Grunderwerbsteuer fällt bei Verkauf Kinder/Eltern nicht an;

die Frage: "...zählt das als Erbe..." versteh ich so nicht; beide Eltern leben doch noch; also kann keine Erbfall eingetreten sein;

evtl. bitte noch kurz erläutern

Hallo, die Eltern leben noch und sie werden jetzt in eine Altengerechte Wohnung ziehen. Deswegen soll das Haus verkauft werden. Das Haus ist uns überschrieben worden, die Resthypothek wurde dabei weiterhin von den Eltern bezahlt.

0
@franky230166

wie gesagt, es gelten für die Schenkungssteuer die gleichen Richtsätze wie für die Erbschaftssteuer; wenn die Elten in eine altengerechte Wohnung ziehen, wird wohl der Nießbrauch gelöscht werden; ansonsten wäre das Haus ja nicht wirtschaftlich verwertbar; ich hatte Deine Frage missverstanden; Du meintest sicher: "...gilt das wie Erbschaft..."; aber ich glaube Deine Frage ist ausreíchend beantwortet; gruß

0

Meines Wissens muss der Erlös bei Verkauf versteuert werden, da es ja eine Überschreibung und kein angetretenes Erbe ist. Kann mich allerdings auch irren

schau mal rein. http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=53963&ccheck=1

Was möchtest Du wissen?