Bei guter Musik besser lernen?

33 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann das nur subjektiv beurteilen. Es kommt auf die Musik selber an. Solche, die man sehr interessant findet eignet sich m.E. nicht dazu, da man dann ständig bei irgendwelchen Passagen abgelenkt wird. Gut finde ich eine Art Sammlung bereits bekannter Musik (z.B. bekannte Oldies, die man mag) Also solche Musik, die einen nicht mehr sozusagen "umhaut", weil man sie schon oft gehört hat. Und dann sollte man sie ganz dezent im Hintergrund laufen lassen. Das gibt dem Raum ein angenehmes und ungezwungenes Ambiente, was die geistige Arbeit prima auflockern kann. In so einer Atmosphere ist man dann gern bereit auch mal etwas länger zu lernen... :)

Bei mir ist das auch so! :D wenn ich keine Musik höre, habe ich keine Lust zu lernen & lern dann auch nur ne Stunde oder so. Mit Musik bis zu 3 Stunden :D Musik macht mir einfach eine bessere Laune (Bei den Lieblingsliedern wird ein Glückshormon ausgeschüttet), und so macht lernen auch ein bisschen mehr Spaß :) Vorallem kann ich mich viel besser konzentrieren :) Aber ich denke das ist bei jedem anders! ;)

Es sind Untersuchungen dazu gemacht worden, nicht direkt zum Lernen aber zum Arbeiten. Musik hilft tatsächlich aber nicht sehr lange. Man sollte also nach einiger Zeit wieder abschalten.

Was möchtest Du wissen?