Bei GEZ anmelden oder warten?

4 Antworten

Bezahlen musst du ab dem Tag, wo du Empfangsgeräte hast. Wenn die nun nach 6 Monaten mit forderungen kommen, dann bestimmt ab dem Zeitpunkt seit deinem Wohnsitzwechsel. Also sparen wirst du nichts, wenn du einfach wartest.

woher wollen sie wissen ob er Empfangsgeräte hat? Nachsehen dürfen sie nicht...

0
@hedgehogger

Da gibt es ja auch andere Möglichkeiten, das herauszufinden. Da müssen die nicht nachsehen.

Zudem soll es ja auch ehrliche Menschen geben, die nicht lügen...

0

Lieber selber dort melden! Wenn Du Dich später anmeldest, werden sie Dir gnadenlos die Zeit anrechnen, die Du nicht bezahlt hast und diesen Betrag auf einmal haben wollen! Dieser Verein arbeit mit allen Mitteln (Fangfragen usw.) um Kohle einzutreiben.

hehe, bin Student, soweit ich mir bei denen die Kriterien durchgelesen habe, können dir bei mir sowieso nichts holen, wissen dann halt blos, dass ich dort wohne und was habe.

Aber werde mich dann wohl mal bei denen melden.

0

Ich würde mich schnellstens melden. Die wollen dann nämlich wissen, seit wann du umgezogen bist und dann kommt eine größere Nachzahlung auf dich zu.

Muss ich als Untermieter GEZ bezahlen? Muss ich mich ummelden?

Guten Abend,

derzeit wohne ich bei meinen Eltern und ich ziehe ab dem 01.04. bis zum 31.08. als Untermieter in eine Wohnung. Der derzeitige Mieter wird seinen Wohnsitz auf seine Eltern ummelden. Die Frage ist, ob ich GEZ bezahlen muss? Ich bekomme derzeit Bafög also wäre ich davon befreit. Jedoch plane ich eigentlich nicht mich auf die Wohnung umzumelden. Ist das zwingend erforderlich? Und ist das erforderlich damit ich beim Bafög einen Zuschuss bekomme für die Wohnung?

Danke!

...zur Frage

GEZ droht mit zwangsvollstreckung?

Hallo ihr Lieben, ich hab da mal eine Frage. Ich habe noch gerade umgemeldet und habe einen Brief von Kasse.Hamburg bekommen, wo nicht explizit drinnenstand um wen es sich handelt, der 450 Euro von mir verlangt innerhalb von 1. Woche. Ein Telefonat brachte Aufschluss natürlich die GEZ. Nun zur Vergangenheit... Ich habe damals mit 18. Einen Brief bekommen als ich noch bei meiner Mum gewohnt habe (inzwischen bin ich 27) , sie hat es bezahlt und somit musste ich nicht. Dann bin ich ausgezogen und hin und her gezogen habe aber NIEMALS wieder Post von denen bekommen. (Ich war immer umgemeldet). Nun bin ich gerade wieder umgezogen und habe mich umgemeldet. Nun habe ich den Brief bekommen aber immernoch keinen direkt von der GEZ. Kann ich da irgendwie Einspruch einlegen und es dann ab sofort bezahlen? Vielen Dank schon mal im voraus.

...zur Frage

GEZ bucht nicht mehr ab

Seit vielen, vielen Jahren bin ich braver Gebührenzahler. Die GEZ hat eine Einzugsermächtigung. Nun bin ich in 2 Jahren zweimal umgezogen. Ich habe leider nicht daran gedacht den Umzug der GEZ zu melden. Heute fiel mir auf, dass die gar nicht mehr abbuchen. Warum weiß ich nicht. Und nun? Muss ich jetzt hohe Nachzahlungen fürchten? Ich denke, dass sie doch trotzdem hätten abbuchen können und ich habe gelesen, dass das Einwohnermeldeamt Adressänderungen weitergibt. Wie ist denn hier die Rechtslage? Wer hat den schwarzen Peter? Ich, weil ich nicht daran gedacht habe den Umzug zu melden oder die GEZ weil sie nicht dran gedacht haben die Gebühren einzuziehen?

...zur Frage

Meine Mieterin hat sich noch nicht umgemeldet?

Meine Mieterin wohnt seit Mai 2012 in meiner Wohnung und ist noch bei ihren Eltern gemeldet. Fürs Einwohnermeldeamt ist das wohl keine große Sache. Wie ist das aber bei der GEZ? Sie ist nicht gemeldet und zahlt wahrscheinlich keine Rundfunkgebühren. Wie kommt die GEZ an die Daten? Bei mir ist noch nicht nachgefragt worden. Mir ist es unangenehm, sie darauf anzusprechen.

...zur Frage

Gerichtsvollzieher wegen gez bezahlen oder nicht?

Hallo liebe Leute Ich habe einen brief vom Gerichtsvollzieher bekommen wegen Rundfunkgebühren von jahr 2009 Ich habe bei meinen Eltern damals gewohnt und wir haben ein Fernseher auf mich gemeldet gehabt was ich auch gezahlt hab dann bin ich 2010 ausgezogen und den fernsehr meiner schwester gelassen und seit da habe ich keinen Brief von denen mehr bekommen und hab somit auch nicht gezahlt jetzt bin ich seit letztem Jahr wieder bei meinem Eltern und bekomm jetzt einen brief ich hätte 234 Euro offen Hab denen gesagt warum ich keine Briefe erhalten habe dann sagt die weil die nicht wussten wo ich wohne also warum soll ich dann zahlen wenn die nicht wussten wo ich wohne ist doch nicht mein Problem die Gemeinde meldet es doch denen Wie kann denn sowas sein muss ich das jetzt bezahlen ??

...zur Frage

Umzug in ein anderes Bundesland - muss ich mich ummelden?

Hallo ihr Lieben, ich bin vor ein paar Wochen in ein anderes Bundesland umgezogen, habe dort eine Wohnung, die auf meinen Namen läuft, GEZ, Strom etc. ist alles angemeldet. Meine Frage ist nur, ob ich mich auch richtig beim Ortsamt ummelden muss? Zweitwohnsitz wäre super teuer, das möchte ich nicht. Aber ich möchte z.B. mein Autokennzeichen behalten und eigentlich auch nicht unbedingt umgemeldet sein. Aber darf ich überhaupt hier wohnen, wenn ich offiziell noch in Hamburg gemeldet bin? Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?