Muss man bei Gewitter den PC auschalten?

8 Antworten

Ich will's dir mal so erklären:

Moderne PCs sind nie komplett ausgeschaltet (genau wie moderne Fernseher etc.). Ein Einschalten erfogt lediglich durch einen kleinen Taster, der ein entsprechendes Signal an die Hardware sendet, dass es jetzt halt zeit zum Arbeiten ist. Teilweise wird aber auch durch spezielle Netzwerkimpulse auf der Netzwerkkarte (sog. MagicPackets) oder einfach durch Zeiteinstellungen im BIOS ein einschalten ausgelöst. 

Aus diesem Grund ist es immer sinnvoll, bei Gewittern empfindliche Gerätschaften wie PCs und sonstige IT-Technik vom Stromnetz zu trennen - oder wenn das (z.B. in Firmen) nicht geht zumindest einen entsprechend hochwertigen Überspannungsschutz vor das Gerät zu schalten. 

Sterben wirst du sicherlich nicht daran, wenn dein PC eine Überspannung abbekommt, aber das Gerät "stirbt" daran mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. 

Von daher: Du musst den PC weder ausschalten noch aus der Steckdose ziehen. Das freut allerdings im Fall der Fälle deinen freundlichen IT-Fachbetrieb, der dir dann Ersatzteile bzw. einen neuen Rechner verkaufen darf :)

So long, Matze

Ist mir mal passsiert... der Pc ging zum Glück wieder an und es wurden keine Daten gelöscht... Hatte Glück im Unglück... ausschalten wäre trotzdem besser.

kannst einen Überspannungsschutz einbauen.

D.H. vor deinem P.C. Stecker und der Steckdose.

Aber es gibt eingebaute Überspann.sch. in der Steckdosenleiste fertig zu kaufen. Damit sollte gut sein mit  einem Blitzeindschlag.

Aber ihr könnt auch ein zugelassenes Elektro Unternehmen beauftragen so etwas in der Unter Verteiung und Hauptverteilung ein zubauen und gut ist.

 - (Technik, Leben, Tod)

Was möchtest Du wissen?