Bei Geruchproben das Gefäß nie direkt unter die Nase halten-lehrer (chemie)

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wie immer gilt: Die Menge macht auch die (potentiell toxische oder schädigende) Wirkung aus. Das vorsichtige "Zufecheln" reicht meistens um einen sensorischen Effekt (Geruch) zu erzielen, ohne dass man sich die Nase verätzt oder größere Mengen aufnimmt. Das hilft zwar nicht bei allen Chemikalien (gibt genug, die auch in so geringer Menge echten Schaden anrichten), aber es reduziert natürlich die Gefahr. Wenn du mal einen Kolben mit Buttersäure, Ameisensäure, Ammoniak oder Caprionsäure nur aus der Entfernung "angerochen" hast, dann möchtest du nicht wissen, was passiert wenn du die Nase direkt drüber gehalten hättest.... (und dann stelle man sich mal vor, es würde sich um Chlor, Brom o.ä. handelt... der Schäden wäre immens!!) Also wie immer gilt auch hier: Mit Chemikalien IMMER vorsichtig sein!!

Magst Du Dein Leben nicht? Je nachdem was es ist, kann die volle Konzentration der Dämpfe stark ätzen, dir also Nase, Augen und Rachenschleimhaut verätzen, im schlimnmsten Fall auch noch gleich die Lunge mit. Und wenn es giftig ist, kann eine konzentrierte Dosis auch ohne langes Röcheln schnell zum tode führen.

Es gibt stoffe die ätzen deine schleimhäute weg wenn du so daran riechst. Nimm dir mal essig essenz und nimm mal ne ganz tiefe nase. fühlt sich nicht gut an tut auch nicht gut!

du weißt ja nie was drinne ist es könnte giftig sein oder ätzend du kannst den geruch sinn schlimmsten falls verlieren ........

damit man nicht die volle Dosis abbekommt, falls es ein schlechter oder auch schaedlicher Geruch ist... macht doch Sinn oder?

Da es an den Schleimhäuten rumätzt.

Weil die Dämpfe die Nasenschleimhäute angreifen können

zwischen durch sind die stoffe die da drin sind seehr reizend für deine nase, auf deutsch gesagt er will einfach nicht das euch was passiert, das heisst schlecht wird oder übel oder villeicht sogar in ohnmacht fällst ;)

weil es dich umhauen kann. du weisst doch nicht welche gase da hochsteigen.

Könnte dir die Nasenschleimhaut verätzen...

Du weisst nicht, was genau in diesem Gefäss ist. Es könnte absolut grässlich riechen, giftig sein oder dir in die Nase spritzen.

deFleescha 27.08.2012, 15:40

So siehts aus. Halte einmal die Nase direkt über z.B. Ammoniaklösung, dann weiß man warum man wedeln sollte ...

0
btssultan 27.08.2012, 15:43
@deFleescha

Das gute alte Kleberschnüffelprinzip - was allerdings keine Anleitung dazu sein soll.

Wie bereits erwähnt, es gibt Stoffen / Lösungen, die deine Schleimhäute ggfs. reizen oder verätzen können, deswegen nur das zufächern.

0

Weil die Stoffe nicht immer so gesundheitsfördernd sind?

Sag' ihm in der nächsten Stunde, er soll dich an Ammoniak riechen lassen. Danach weißt du, warum.

Learning by doing quasi, wie bei der heißen Herdplatte...

Commodore64 27.08.2012, 15:44

Buttersäure reicht. Ein tiefer Zug purem Buttersäreudampf, das reicht bis Weihnachten!

0

weil die stoffe schädlich sein können

Könnte dich sonst umbringen, wenn es giftige Dämpfe abgeben würde.

Weil das Zeug giftig sein könnte!?

Was möchtest Du wissen?