Bei gelb über Ampel gefahren und aufgrund eines langsamen LKWs vor mir geblitzt worden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Den Einspruch kannst dir sparen. Du hättest genügend Abstand halten müssen um die Ampel im Auge zu haben. Bei Gelb hättest eh nicht mehr einfahren dürfen. 

https://dejure.org/gesetze/StVO/37.html

Gelb ordnet an: "Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte so eine ähnliche Situation, bei der ich in der Kreuzung rechts rangefahren bin, um einen Krankenwagen mit Blaulicht passieren zu lassen und wurde beim Anfahren geblitzt. Die auf dem Amt haben mich schwindelig geredet. Ich habe mehrmals nachgefragt und mein Problem geschildert. Ich musste zahlen.

Geh davon aus, dass auch du zahlen musst. Die Welt ist nicht immer so gerecht, wie sie sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus 

www.anwalt.de/rechtstipps/warten-an-der-kreuzung-trotz-gruener-ampel_039662.html

"Priorität hat die schnellstmögliche Räumung der Kreuzung. Das ist im Interesse eines geregelten Verkehrsflusses unumgänglich. Bei tatsächlich hängen gebliebenen Fahrzeugen muss gegebenenfalls auch der Querverkehr warten. Denn auch der müsste sonst ja auf der Kreuzung stehen bleiben und würde damit ebenfalls gegen § 11 Abs. 1 StVO verstoßen.

Dazu ergänzt Abs. 3 ausdrücklich, dass auf ein eigentlich bestehendes Vorrecht verzichtet werden muss, wenn es die Verkehrslage erfordert. So kann also trotz grüner Ampel eine Wartepflicht bestehen, bis die hängen gebliebenen Fahrzeuge die Kreuzung wieder verlassen können.

Vor allem gilt dasfür bevorrechtigte Kreuzungsräumer, die sich wirklich auf der Kreuzung befinden. Wer dagegen nur wenig über die Ampel hinausgekommen ist und die Kreuzung gar nicht blockiert, muss warten, wenn die Ampel umschaltet. Wie immer gilt der Grundsatz aus § 1 der StVO: Ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme."

Oder anders formuliert: man darf in eine Kreuzung nur Einfahren wenn sicher gestellt ist, dass man sofort aus ihr wieder rauskommt und nicht gezwungen wird, in der Kreuzung stehen zu bleiben. Wer das missachtet und bei Rot noch da rumsteht, begeht in der Tat einen Rotlichtverstoß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einspruch ist Sinnlos da kommt 1 Punkt und 90 Euro Geldstrafe auf dich zu da es noch unter 1 Sec. war darüber ist es 2 Punkte 200 Euro und 1 Monat Fahrverbot dagegen kannst Du Einspruch einlegen . 

Den schon bei Gelb gilt das : "Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten". und nicht mal schnell drüber . 

Und sollte die Kreuzung nicht zügig zu überfahren sein muss man auch bei Grün stehen bleiben bis sie ganz frei ist sonst kann man mitten im Quer verkehr stecken bleiben und den auch blockieren  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
08.03.2016, 14:30

Zur Abwechslung mal einen DH für @fuji415.
Weiter so. 😊

1

Wenn du die Kreuzung auf Grund des LKWs nicht einsehen kannst bist du verpflichtet stehen zu bleiben bis du etwas siehst.

Kannst es gerne versuchen Einspruch zu erheben wird aber nichts bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass du da keine Chance hast. Wenn du nicht erkennen kannst, ob du es komplett über die Kreuzung schaffst, dann hast du an der Haltelinie zu warten bis drüben genug Platz für dich ist. 

Und mit 0,32s sollte das Bußgeld auch nicht enorm sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall , da war die Ampel aber noch grün als ich auf die Kreuzung fuhr und wurde dann geblitzt weil ich erst bei Rot die Kreuzung verlassen konnte. Da wurde ich nur verwarnt weil ich die Kreuzung blockiert hatte, mehr ist nicht passiert.

Bei bereits gelber Ampel ist das vermutlich anders, da hättest du nicht mehr über Kreuzung fahren dürfen wenn  es die Verkehrslage (Stau) nicht zulässt.

Du könntest schreiben das du den Übergang von grün auf gelb aufgrund des vor dir fahrenden LKWs nicht gesehen hast, vielecht hilfts ja ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
08.03.2016, 13:10

Du könntest schreiben das du den Übergang von grün auf gelb aufgrund des vor dir fahrenden LKWs nicht gesehen hast

Wie kann man einen solch fatalen Rat geben? Das würde bedeuten, dass er zu dicht aufgefahren ist und blind in die Kreuzung eingefahren ist. Schlimmer gehts nimmer.

1

Da du nur 30 gefahren bist, hättest du als du gesehen hast wie die Ampel auf Gelb schaltet, noch anhalten können.

Also Busse bezahlen und nächstes mal weisst du es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
08.03.2016, 12:04

was soll die Fragestellerin denn mit den ganzen Bussen?

darf sie doch gar nicht fahren ....

0

schuld ist nicht der langsame lkw sondern du, wenn du bei gelb über  kreuzung fährst.. also macht dein widerspruch keinen sinn....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliFanJule
08.03.2016, 11:33

Bei gelb über die Kreuzung zu fahren wäre meiner Meinung nach aber nur ein Bußgeld und kein Rotlichtverstoß 

0

Was möchtest Du wissen?