bei Erkältung besser Fenster auf oder zu?

8 Antworten

Fenster auf, aber kein Durchzug.

Du lüftest gut, dann machst Du dir eine Wärmflasche, stellst was zu trinken ans Bett und legst die Wärmflasche zwischen Po und Oberschenkel. Zugluft ist Asche. Wer hätte das gedacht? Ansonsten bitte darauf achten in jedem Fall, dass nicht zu viel stark schwitzende Haut an der frischen Luft ist wegen des Luftzugs. Ob nun Fenster auf ist oder nicht ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass Du keinen Luftzug bekommst und nicht erstickst.

Und heute gehst Du in einen Naturkostladen und besorgst entweder Säfte von Voelkel, Holunderbeersaft oder Rotbäckchen. Das eine oder andere Hühnersüppchen noch, Reis und Zwieback. Und dann ruhst Du dich gut aus. Arbeit hat noch keine Füße. Findest Du Sonne so schau ob Du eine Weile in deren Schatten gut eingepackt schlafen kannst. Trinken nicht vergessen.

Ja. Natürlich sind jetzt warme Füße wesentlich. Sonst auch, jetzt aber besonders.

Gegen Kopfschmerzen hilft in der Regel, ein paar feuchte Tücher aufhängen damit die Luft feuchter wird. Das löst auch den Dreck im Körper damit der leichter rausfließt.

Wenns eine Erkältung ist, dann Fenster auf und gut zudecken. Viren mögen frische Luft nicht. Wenn du allerdings Heuschnupfen hat, dann Fenster zu. Die Pollen fliegen nachts zwar weniger, aber können dir dann trotzdem zu schaffen machen.

Was möchtest Du wissen?