Bei Einzug in meine Mietwohnung waren die Wände tapezierfertig und die Kosten für Tapezieren musste ich tragen. Muss ich die Tapete bei Auszug (1Jahr)entfernen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast die Wohnung so zurück zu geben, wie Du sie übernommen hast. Also Tapeten sauber runter machen und evt. vorstreichen für den nächsten Mieter - tapezierfähig eben.

Selbst wenn Du für Deinen Geschmack wirklich schöne Tapeten ran geklatscht hat und selbst wenn es überstreichbare Rauhfaser ist, kannst und darfst Du nicht davon ausgehen, dass der Vermieter und der nächste Mieter damit einverstanden sind.

Mögliche Folge, wenn Du nichts machst und der Vermieter meint, kann so bleiben: Der nächste Mieter meint, er muss nur "seine" Tapeten drüber klatschen und fertig. Wenn dieser dann auszieht, weigert er sich, seine Tapeten abzumachen, weil schließlich gehen die anderen dan mit und die stammen schließlich nicht von ihm.

Letztendlich muss sich der Vermieter das ansehen und prüfen, ob er die Tapeten lassen kann und will.

Meine persönliche Meinung nach leidvoller Erfahrung: Tapete ist grundsätzlich Sachbeschädigung und muss zurück geführt werden auf untapeziert. Nur so kann künftiger Ärger zuverlässig vermieden werden. Es darf sich jeder, wie er mag seine Tapeten dran machen, aber am Ende muss er sie auch wieder weg machen.

Wenn im Mietvertrag nichts steht, dann würde ich mit dem Vermieter sprechen oder noch besser schriftlich, dann hast du es später schwarz auf weiß.

Bei Einzug in meine Mietwohnung waren die Wände tapezierfertig und die Kosten für Tapezieren musste ich tragen.

Zurecht: Wie für den Bodenbelag oder Lampen gilt: Es ist vermietet, was vorhanden ist. Die Dekoration der Wohnung fällt dem Mieter an.

Muss ich die Tapete bei Auszug (1Jahr)entfernen?

Das kommt darauf an: Grds. hat der VM einen Anspruch auf Rückbau in den vermieteten Zustand.

Gefällt ihn das Design oder die Farbstellung einer Mustertapete nicht oder will der Nachmieter die so keinesfalls übernehmen, kann er sie daher beseitigt verlangen. Hier gilt ebengleich zum selbstverlegtem Bodenbelag: Den muss der VM oder NM nicht übernehmen, wenn er Parkett bevorzugt.

Allerdings nur dann: Eine Vereinbarung, wonach der M bei Rückgabe die selbst angebrachten Tapeten grundsätzlich entfernen muss, wäre nach einer Leitsatzentscheidung des BGH wegen unangemessener Benachteiligung des Mieters unwirksam (VIII ZR 152/05). Jedenfalls dann, wenn sie nicht unsachgemäß angebracht als Mangel zu beseitigen oder verblichen, beschädigt usw. wg. Schönheitsreparaturpflicht zu ersetzen wäre. Letzteres scheint nach einem Jahr Nutzungsdauer allerdings doch sehr unwahrscheinlich, wenn man kein Kettenraucher wäre.

G imager761

Liebe/r stefan1190,

bei zukünftigen Fragen bitte unter die Frageüberschrift gehen,dort auf Weitere Details hinzufügen gehen.

Da kannst Du dann ausführlich Deine Frage beschreiben.

Jede Frage muss zusätzlich einen Erklärungstext (Details zurFrage) enthalten. Wenn Du hier zum Beispiel ein paar Hintergrundinfos reinschreibst, warum Du jetzt eine Antwort brauchst oder welche Art von Informationen Dir weiterhelfen, wirst Du auch hilfreiche Antworten bekommen.Siehe Bild.

Du musst das machen was wirksam vertraglich vereinbart ist und auch nur dann, wenn es erforderlich ist.

Bei Einzug in meine Mietwohnung waren die Wände tapezierfertig und die Kosten für Tapezieren musste ich tragen. Muss ich die Tapete bei Auszug (1Jahr)entfernen?

Wenn Du das nachweisen kannst dass Du für die Anfangsrenovierung zahlen musstest, dann musst Du keine Endrenovierung machen.

MfG

johnnymcmuff

 - (Mietrecht, Mietvertrag, Mietwohnung)

Wenn Du das nachweisen kannst dass Du für die Anfangsrenovierung zahlen musstest, dann musst Du keine Endrenovierung machen.

Blödsinn: S. m. Kommentar zu albatros :-O

0

Was steht im Mietvertrag darüber? 

Du musst bei Auszug überhaupt nichts machen. Das auf Grund der aktuellen Rechtsprechung des BGH: Unrenoviert übernommen unrenoviert zurückgeben.

Blödsinn: Der bei Erstbezug bzw. Einzug selbst vorzunehmende Wand- und Bodenbelag stellt keine unrenovierte Übernahme dar, sondern vereinbarten Ausstattungszustand :-O

Seit wann ist der VM verpflichtet, nur Wohnungen mit tapezierten Wänden oder Böden mit Belag zu vermieten?

G imager761

0
@imager761

Hast du in deinem Sprachschatz noch ein anderes Wort als Blödsinn?

0
@imager761

 stellt keine unrenovierte Übernahme dar, sondern vereinbarten Ausstattungszustand :-O

... und woher weist du, dass dieser so vereinbart wurde?

Du solltest doch wissen, dass der V. dem M. die Wohnung in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu übergeben hat, oder? Steht zumindest so im BGB und das kennst du ja, nur deine Auslegung ist umstritten wie bei keinem anderen User hier im Forum.

0
@imager761

Seit wann ist der VM verpflichtet, nur Wohnungen mit tapezierten Wänden oder Böden mit Belag zu vermieten?

Seit wann darf der Vermieter die Kosten für eine Wohnungsrenovierung bei Einzug verlangen?

Das ist genauso als hätte man selber renoviert.

Der Vermieter hat ja die Möglichkeit ohne Tapete und ohne Bodenbelag zu vermieten.

0

Da es hier einen User gibt, der jede anderslautende Antwort außer seiner mit Blödsinn tituliert, will ich nun doch von dir wissen: 1. Ist die Wohnung neu hergestellt und du bist der erste Mieter und 2. Was steht zu Schönheitsreparaturen im Mietvertrag und 3. Steht im MV irgendwas zur Reduzierung der Nettomiete wegen nicht tapezierten Wänden und Decken?

Grundsätzlich steht im BGB, dass der Vermieter dem Mieter die Wohnung in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu übergeben hat. Dazu gehören auch Ausstattung mit Tapeten bzw. Anstriche, die einen Einzug ermöglichen, ohne dass der Mieter erst diesbezüglich Tätigwerden muss.

1

Da hilft ein Blick in DEINEN Mietvertrag. Wer soll das von außen beurteilen?

Kommt halt darauf an .Wenn im MV steht ...Wohnung so

wieder übergeben ..wie beim Einzugnach Mietende...

muss die Tapete wieder runter.

Außer Du tapezierst z.B.eine Raufaser-oder Glasfasertapte,

die überstrichen werden kann, dann musst Du Dich mit dem

VM einigen(Schriftlich), dass Du die Tapete nach Mietende

dranlassen kannst.VG pw

Was möchtest Du wissen?