Bei einer Nachzahlung von Verpflegungskosten im Heim,wieviel von diesem Geld erhält Sozialamt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird so sein. Das Sozialamt bezahlt prinzipiell nur nachrangig. Erst muß eigenes Geld wie Rente und Vermögen eingesetzt werden. Es hätte sogar sein können, dass sie gar nichts von der Rückzahlung erhält. Meine Schwiegermutter hat aufgrund ihrer guten Pension gar kein Geld vom Sozialamt bekommen und alles selbst bezahlt. Das ist nun mal so. Es ist ja auch nicht einzusehen, dass vom Steuergeld der Bürger solche Leistungen bezahlt werden und die Verwandten hinterher Geld erben. Leistungen vom Sozialamt erhält nur, wer selbst nichts hat.

Also haben wir keine Chance uns dagegen zu wehren???

0
@blackgtc

Lasst es Euch vom Sozialamt genau erklären, wie sich die Summe zusammensetzt.

0

Klär das mit dem Sozialamt direkt. Deine Schwiegermutter hat doch sicher eine gsetzliche Betreuung. Die ist dafür zuständig.

Wer hat denn das Verpflegungsgeld bezahlt? Deine Mutter bekommt höchstens im Verhältnis die Rückzahlung in dem sie auch die Unterbringungs- und Pflegekosten (mit)-bezahlt hat. Wenn sie selbst Grundsicherung erhält, ist e im Monat des Zugangs Einkommen. Danach Vermögen.

Danke für eure Antworten!!Verpflegungsgeld ging vom Pflegegeld (PS III) der Mutter und von ihrer Rente ab.Das Sozialamt zahlt nur einen kleinen Teil!Sie soll jetzt nur 711 Euro zurückbekommen,der Rest soll ans Sozialamt gehen!!!

0

auflösung Rentenversicherung

Hallo.Ich habe da eine frage und zwar hat meine Mutter vor Jahren für meinen Geistig Behinderten Bruder eine Rentenversicherung abgeschlossen.Jetzt ist es so das mein behinderter Bruder ins Pflegeheim gekommen ist,da er vor ca.einem halben Jahr so schwer gestürzt ist das er eine künstliche Hüfte bekam und seither im Rollstuhl sitzt.Meine Mutter ist ebenfalls schwer Pflegebedürftig,wird jedoch von mir zuhause gepflegt.Nun musste meine Mutter vor ca.2Monaten wegen finanzieller Not diese Rentenversicherung kündigen,meine Mutter ist die Versicherungsnehmerin,der Bruder der Versicherte Am 1.7.2013 hätte es eine Kapitalzahlung gegeben.Nun will das Sozialamt,die die Heimunterbringung meines Bruders bezahlen,wissen,wenn und wieviel Kapital ausbezahlt wird.Nun meine frage.Hat das Sozialamt ein recht darauf das Geld für meinen Bruder einzufordern,schlussendlich ist doch meine Mutter die Versicherungsnehmerin und hat daher auch das recht zu bestimmen was mit dem Geld passiert.Danke schon mal für eure Hilfe

...zur Frage

Ungelernt in der Pflegearbeiten

Hallo Zusammen,

Ich mache seit 6 Wochen freiwillig einen 1,50€ Job in einem Pflegeheim.

Davor habe ich noch nie in der Pflegegearbeitet.

In diesem Pflegeheim leben auf drei Etagen nicht nur Alte Menschen sondern auch Jüngere Menschen mit Behinderungen.

Es lebt dort eine Person die durch eine PEG-Sonde ernährt wird.

Ich sollte dieser Person ohne das eine Fachkraft dabei ist  Flüssigkeit(TEE) so wie Nahrung( Brei) durch die PEG- Sonde zuführen.

Dieses habe ich verweigert und darum gebeten das es eine Fachkraft macht da ich mir diese Verantwortungsvolleaufgabe ohne Fachwissen nicht zu traue.

Darauf hin hat die Pflegeleitung zu mir gesagt das sie es als Arbeitsverweigerung sieht und sie das meinen Träger in diesem Fall der " Jungen Arbeit" so weiter geben wird.

 

Meine frage ist nun darf:

Ich als ungelernte Person diese Tätigkeit ausführen?

Denn ich bin der Meinung das dies nur durch eine gelernte Fachkraft machen darf.

...zur Frage

Wieviel darf das Sozialamt bei Bezug von SGB12 abziehen, wenn man einen Minijob hat und dieser nur Krankheit und Urlaubsvertretung beinhaltet?

Wieviel Geld darf das Sozialamt einbehalten wenn man einen Minijob hat der aber nur Krankheits und Urlaubsvertretung beinhaltet

...zur Frage

Behindertes Kind über 25, lebt mit den Eltern, Vater bekommt Kindergeld, wird das KG als Einkommen des Vaters angerechnet und somit dem Kind weniger Mietanteil?

Guten Tag Community.

Das behinderte Kind über 25 bekommt Leistungen nach SGB 12 und wohnt zusammen mit seinen Eltern. Vater und Mutter bekommen beide Rente und erhalten keine Sozialleistungen.

Darf dem behinderten Kind weniger Leistungen für den Mietanteil zugesprochen werden, weil das Kindergeld dem Vater als Einkommen angerechnet wird?

Mietanteile: Vater (45,38%) - Mutter (45,38%)

Somit erhält das Kind (nur) 9,24% der Grundmiete als Mietanteil zur Mietbeteiligung vom Sozialamt.

Ist dies rechtens?

* Das Kindergeld wird auf das Konto des Vaters überwiesen.

Vielen Dank im Voraus fürs Lesen und Antworten.

...zur Frage

Muss meine Mutter, Rentnerin, mir Unterhalt zahlen?

Mein Mann arbeitet und bekommt Netto etwas über 700.-

und bekommt von der Arge die hälfte Miete bezahlt.

Ich (46.j.) bekomme nichts mehr von der Arge dazu,

weil ich voll Erwerbsgemindert bin seit kurzem, muss jetzt beim Sozialamt

Grundsicherung beantragen.

Nun hat meine Mutter Angst das das Sozialamt sie anschreibt

und von ihr Geld für mich vordert, dazu gesagt :

Meine Mutter bekommt Witwenrente und demnächst aus ihre Rente

und wohnt in einer Seniorenwohnanlage.

Nun meine Frage : Muss meine Mutter fürchten, das die Sozi an ihre Rente will ?

...zur Frage

Mutter muss nach Krankenhausaufenthalt ins Pflegeheim, möchte Enkeln noch Geld geben...

Meine Mutter ist nach kurzem Krankenhausaufenthalt ins Pflegeheim übergeben worden8Demenz). Sie möchte ihren Enkeln "solange meine Hand noch warm ist" etwas geld von ihrem Ersparten für´s Studium geben. Ich habe die Vorsorgevollmacht. wenn Ich jetzt das Geld zur überweisung anweise, sieht es dann für´s Sozialamt nicht so aus als wollte ich Geld beiseite schaffen? Wie werde Ich dem Wunsch meiner Mutter gerecht ohne ins Visier des Staates zu geraten? Mutter befindet sich d.Zt. in Kurzzeitpflege. Das Sozialamt hat noch keine Ansprüche angemeldet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?