Bei einer chemische Reaktion wird Energie freigesetzt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip hast Du recht, allerdings stimmt es nicht, daß jede chemische Reaktion En­ergie freisetzt — es gibt auch Reaktionen, die Energie verbrauchen, und dann nimmt die Masse entsprechend zu.

Um zu sehen, wie viel das ist, nehmen wir einmal eine stark exotherme Reaktion, die sehr viel Energie freisetzt, z.B. das Verbrennen von Magnesium

Mg + ½ O₂ ⟶ MgO           ΔH=­−602 kJ/mol

Wenn man ein Mol Magnesium verbrennt (das sind 24.3 g), dann bekommt man al­so 602 kJ um die Ohren geschossen. Das kann man mit E=mc² auf das Massen­äquiva­lent umrechnen: Δm=ΔH/c²=−0.000000007 g = −7 ng. Das ist wirklich nicht viel.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

vielen Dank für die Info. Ich hätte da noch eine Frage. Ich dachte, dass Energie freisetzen Energieverlust bedeutet?

0
@Soelller

Der Verlust des einen ist der Gewinn des anderen — nicht viel anders, als wenn Du Deine Geldbörse verlierst (Dein Verlust, aber der Gewinn des unehrlichen Finders).

Das System aus O₂+Mg verliert durch die Reaktion die Energie, und die Umgebung gewinnt sie. Deshalb werden exotherme Reaktionen mit negativer Energiebilanz geschrieben: Das System verliert ja die Energie und gibt sie an die Umgebung ab. Du als Zuseher der Reaktion gewinnst sie und kannst damit z.B. ein Kraftwerk betreiben.

1

Was möchtest Du wissen?