Bei einem Privatkauf ist das Paket kaputt gegangen (schuld der DHL) muss ich ihm das Geld zurückgeben oder warten bis DHL es ersetzt und ihm nachreichen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Käufer hat das Recht auf Wandlung. Du musst ihm sein Geld sofort zurück geben, weil du nicht liefern kannst. Wie du zu deinem Geld kommst ist nicht sein Problem sondern deines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß geht die Haftung auf den Käufer über, weil: 

Wenn er es bei dir kauft, muss er es bei dir abholen (Stichwort Leistungsort). Wenn er verlangt, dass du es ihm schickst, geht die Haftung auf ihn über, sobald du es an DHL übergeben hast. Es ist also seine Ware, die da kaputt gegangen ist und die er nicht angenommen hat (zurecht). Er muss sich aber auch mit DHL auseinander setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vierfarbeimer
07.10.2016, 00:27

Nein. Das Transportrisiko und damit die Haftung für Transportschäden trägt bei einem Verbrauchsgüterkauf stets der Verkäufer.

Geregelt ist der Gefahrübergang beim Versendungskauf in § 447 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Wie in § 474 Abs. 2 BGB geregelt ist, findet der § 447 BGB zum Gefahrenübergang beim Versendungskauf, bei dieser Form des Kaufvertrages keine Anwendung. 

0

Du zahlst ihm das Geld direkt zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D3uggy
07.10.2016, 00:14

Es war eine Shisha und DHL haftet nur für die einzelne Teile, da kann ich lieber drauf warten bis DHL mir das Teil ersetzt und ihm nachreichen 

0

Was möchtest Du wissen?