Bei einem Einkommen pro Monat 10 bis 20.000 gehen ja 45 Prozent steuern drauf oder?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zu der konkreten Zahl sage ich jetzt nichts aber ja, du (Steuerklasse 1) zahlst dann enorm viele Steuern. Sowohl absolut als auch relativ. Und die Mehrheit derjenigen, die diese Steuern nicht zahlen müssen, werden wahrscheinlich behaupten, das sei sozial gerecht. Ich habe bisher noch kein Argument gehört, das diese Behauptung wirklich bestärken würde. 

45 % sind es nicht, aber zwischen 35% und 42 % durchaus. Dennoch bleibt noch mehr übrig, als man im Allgemeinen für ein gutes Leben benötigt :)

JAin. 
Es gibt fließend diverse Steuersätze aber nur einen Grenzstuersatz, doch diverse Freibeträge, insbesondere einen Eingangsfreibetrag von rd. 8.600 €

Gehalt minus 1000 Euro für Werbungskosten, minus eines prozentualen Pauschalabzuges  für Krankenversicherung und Co. 

Der REST wird versteuert und zwar mit 14 bis 42 Prozent.

Daher kommt es, dass Du einen Grenzsteuersatz (die letzten oder nächsten 1000 Euro  werden mit xx Prozen versteuert) und einen Durchschnittssteuersatz (Jahressteuer x 100 / Einkommen) hast.  

Neben den 42 % gibt es dann noch die Kirchensteuer und (noch) den Solidaritätszuschlag.

Bei einem Ledigen sind die bei 120.000 für 2017 37.585 € Lohnsteuer und 2.067,17 Soli

Durchschnitt also 31,32 Prozent, aber die nächsten 1000 € kosten 420 € + Soli,.  

kommt auf die Steuerklasse an

Ab einem brutto Gehalt von 5400€ im Monat zahlt man den spitzensteuersatz von 45%


Steuerbaer 29.06.2017, 21:59

§ 32a EStG: den Spitzensteuersatz zahlt man bei einem zu versteuernden Einkommen von 256.304 - das ist minimal mehr als 5.400 x 12

2
Vampire321 29.06.2017, 22:06
@Steuerbaer

Du redest von der Reichensteuer

Der spitzensteuersatz greift ab einem jährlichen Einkommen von 53666€

ich habe mich mit der Höhe des SSS vertan -  der spitzensteuersatz beträgt nämlich 'nur' 42%

Die reichensteuer -und da hast du recht- liegt bei 45% und wird ab 256.304€ p.a.fällig

0
kevin1905 29.06.2017, 22:03

Nope.

Der Spitzensteuersatz von 42% fällt ab einem zu versteuernden Einkommen 54.058,- € pro Jahr an.

Ab 256.304,- € sind es dann 45%.

2

welche Steuerklasse.

Was möchtest Du wissen?