Bei Ebay bieten immer mehr die Verkäufer auf eigene Artikel.

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn sie nicht auffallen möchten, müssten sie die Gebühren für die eigen ersteigerten Produkte übernehmen - das ist doch langfristig gesehen teurer als die Artikel gleich mit einem höheren Startpreis zur Auktion freizugeben, oder ? Biete doch einfach zu den Beträgen, die Du ausgeben möchtest - wer Dich hochbietet, kann Dir als Käufer gleichgültig sein. Der Verkäufer möchte den Artikel nicht günstiger hergeben - er könnte ihn gleich zu einem höheren Preis einstellen - wäre also ein Problem für ebay (denen die Gebühren entzogen werden), nicht für Dich. Man sollte sich ohnehin auch "kleineren" Plattformen zuwenden - nicht immer nur ebay, amazon - wäre der Gewinn weiter verteilt und die Gebühren nicht unverschämt, hätten viele Verkäufer das von Dir beschriebene Verhalten nicht "nötig" (Mehrkosten, hoher Zeitaufwand, Stress ...). Ich würde als Verkäufer gleich einen höheren Startpreis eingeben - bei anderen Plattformen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das kommt nicht raus.

Habe in meinem Bekanntenkreis zig Leute (Unternehmer) die das mit hundeten Artikeln Tag für Tag Jahr für Jahr machen. Die haben sogar alle Akkounts auf den gleichen Namen. Das einzige was mal alle paar Monate kommt ist Artikel raus und Mahnschreiben von eBay.

Wer keine Ahnung hat vom Material besser Mund halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist verboten und wird auch schnell aufgedeckt. Aber wenn der Verkäufer einen Bekannten bittet, mitzubieten, ist das sehr schwierig nachzuweisen. Ich mache so was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrlufkin
02.10.2011, 21:03

Wenn der Käufer einen Gebotsaktivität von 83% bei diesem Verkäufer hat ist das ja nach meiner Einschätzung schon eindeutig. Ich finde sowas nicht OK. Ebay sollte da mal strenger sein...

0

Und was ist daran neu? Da rechnet man sich aus was einem die Ware wert ist, und mehr bietet man halt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrlufkin
02.10.2011, 21:06

Nicht neu aber das wird immer extremer....

0

Naja, ich wüßte jetzt nicht wie man das ändern könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du das erkennst , dann kaufe woanders.

mich hat noch NIE einer hochgepuscht , da ich kurz vor auktionsende mein maximalgebot abgebe, entweder ich gewinne oder der verkäufer kauft seinen kram selber , er zahlt trotzdem die gebühren, irgendwann hören sie von alleine auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrlufkin
02.10.2011, 21:16

Ich schaue immer nach und kaufe nicht bei diesen Verkäufer wenn ich sehe, das er selber bietet. Auch nicht wenn der Preis gut ist... Da vergeht mir alles und nun war das 4x hintereinander so...ich kaufe fast nur noch mit Sofortkauf.

0
Kommentar von Mrlufkin
02.10.2011, 21:39

Der Verkäufer kann das Geschäft mit dem Käufer also sich selbst stornieren. Ich glaube nicht das es besser wird.

0

Für mich ist das auch kein Thema wenn mir der Preis zu hoch ist biete ich nicht mehr mit und gut ist es.Und man hat echt nichts davon wenn man den Artikel dann selbst hat,bringt nichts,wird aber getan,naja jeden das seine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Namen der Käufer werden nicht angezeigt.

Daher kann auch keiner sehen, ob auf eigene Artikel geboten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OskarMuelltonne
02.10.2011, 22:40

wenn man weiß wie , dann kann man die namen sehen

0

Das ist schon lange so! Und nicht nur bei Ebay! Überall in der Wirtschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrlufkin
02.10.2011, 21:05

Also vor 11 jahren war Ebay noch richtig sauber... :-O

0

Kann man nichts machen...

Und ich mach das natürlich nicht ;) ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?