Bei Ebay als unterlegener Bieter besser nicht auf späteres Kaufangebot reagieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Meldung, um die es hier geht, beschäftigt sich mit Sicherheitslücken bei eBay und damit, dass Betrüger mit gefälschten Mitteilungen abkassieren: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,504934,00.html

Kann tatsächlich passieren, dass ein Käufer abspringt. Hab ich auch schon ein paarmal bei Verkäufen von mir gehabt.Da gibts die unterschiedlichsten Gründe, z.B. Käufer hat im Eifer des Gefechts übersehen, dass die Ware abgeholt werden muß, oder hat irgendetwas anderes überlesen.Die Gründe können wirklich sehr vielfältig sein. Ich bestehe da dann auch nicht auf Erfüllung des Kaufvertrags, bringt ja eh nichts ausser Ärger.Dann biete ich es eben dem unterlegenen Bieter an u. meist freut er sich dann auch u.greift zu.Natürlich gibt es auch schwarze Schafe, die den Preis mit Hilfe von Freunden hochgepuscht haben u. sich dann verzockt haben,d.h.ein Freund hat die Ware ersteigert. Aber gut, du mußt ja nicht kaufen, es zwingt dich keiner. Aber wenn der Preis ok. ist u. das Teil gerne hättest, warum nicht?

das ,was heute zu hören und zu lesen war bezieht sich in der Regel auf hoch- und höherpreisige Artikel, wo auf die Dummheit und Gier der Menschne gesetzt wird. Beim Kauf eines Blumentopfes für 8 Euro bin ich nicht in der relevanten Zielgruppe. Allerdings muss ich mir dann die Frage stellen, wo der Absender meine Mail-Addy her hat, wenn ich sie nicht veröffentlich habe..und eventuell sehr stutzig werden.

Es gibt bei Ebay die Option:Angebot an einen unterlegenen Bieter..Erscheint dann unter meine Nachrichten bei Mein Ebay.Da braucht man deine Mail-Adresse garnicht für.

0

Da es wohl eher selten vorkommt, daß ein Bieter abspringt, liegt immer der Verdacht nahe, daß mit Hilfe von "Freunden" der Preis hochgetrieben werden sollte.

Aber es hat ja für dich keine negative Konsequenz. Wenn dir der Artikel den Preis wert ist, dann nehme ihn.

Andernfalls kannst du ja versuchen zu verhandeln, denn du bist ja jetzt in einer guten Verhandlungsposition.

muss nicht sein, daß da etwas faul ist. könnte aber sein, daß man hier mit einem 2. account den preis künstlich hochgetrieben hat und nun den eigentlichen bestbieter verschaukeln will. am besten die bewertungsprofile der verkäufer gut ansehen.

genau so ist es. Es muss nicht zwangsläufig etwas dahinter stecken. ich habe einmal so ein Angebot angenommen und es nicht bereut, zumal die überbotene Summe geringfügig höher war.

0

Man sollte allen Mails skeptisch gegenüber stehen, die angeblich von Ebay kommen, aber nicht unter Mein Ebay verzeichnet sind.

So ist das auch mit diesen Mails, die versendet werden und die nicht über den Ebay-Account abrufbar sind.

Man sollte eh keinen Link aus Emails anklicken und wenn man dies tut dann wenigstens genau beobachten zu welcher Seite der Link führt.

Habe selbst solch eine Situatin schon erlebt und zweimal dieses Angebot angenommen - ohne Probleme. Bei hochpreisigen Waren würde ich mir das aber dreimal überlegen...

Ich wäre da sehr vorsichtig. Hier eine neue Meldung von Heise zu diesem Thema: http://www.heise.de/newsticker/meldung/95809

Da sind jetzt rumänische Abzockerbanden mit zugange. Das machen die aber erst ab 100€. Also, da ist äußerste Vorsicht geboten!

Was möchtest Du wissen?