Bei dieser Steuererklärung hat mitgewirkt.. DATEV

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich mach das auch so. dürfte es keine probleme geben. normalerweise trägt man dort ja den steuerberater ein der dabei mitgewirkt hat. wenn keiner drin steht interessiert das auch nicht weiter. ob das nun mit datev elster oder ka was gemacht is hauptsache das ding is da ^^

seit wann verdienen studenten denn schon so viel das sie steuererklärungen abgeben müssen ^^

Du brauchst da nichts eintragen. Das ist kein Problem!

Kennst sich jemand mit Datevsalden/-konten übertragen/syncronisieren in Lexware aus

Hallo zusammen. An alle, die sich mit Buchhaltung im Datev und Lexware auskennen. Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem Lexware Fi-Bu-Programm und mit dem Import und Export aus Datev und wieder zurück. Ich arbeite in einer kleinen Firma im Büro habe dies auch früher mit Buchhaltung (sog. T-Konten) gelernt. Aber noch nie mit EDV-Programmen in der Praxis gebucht. Ich kontiere im Moment immer noch alles vor und gebe dann die Belege mit Buch,.-Vermerken zum Steuerberater. Um Kosten zu sparen wollen wir uns selber ein günstiges Buchhaltungsprogramm zulegen und auch gleich EDV-technisch selber eingeben usw. Jahresabschlüsse und Lohnbuchhaltung sollen beim Steuerberater mit Datev verbleiben. Habe mich über Lexware ein wenig vorinformiert. Sieht eigentl. nicht schwer aus. Bevor wir aber dem Steuerberater klar machen, dass wir alle lfnd. Buchungen selber eingeben wollen, würde ich gerne auf Nummer-sicher gehen. 1. Frage: Funktionieren die Importe/Exporte mit Lexware/Datev auch bestimmt? 2. Frage: Wir haben bei Datev 6-stellige und 4-stellige Sachkonten (mit autom. St.-abzug), kann ich diese dann einfach auch in Lexware so übernehmen bzw. anlegen? Habe gelesen, dass dort nur 5-stellige Konten verwendet werden. 3. Was kosten Lexware Fi-Bu ohne Anlagenbuchhaltung und Lohnbuchhaltung (kann der Steuerberater weiter ausführen) 4. Was kosten die Updates pro Jahr/Monat und wie oft muss man updaten. Vielen Dank im Voraus für eure hinfreichen Antworten

...zur Frage

Ist der DATEV-Kontenrahmen z.B. SKR03 (etc.) urheberrechtlich geschützt?

Hallo Leute, ist der Kontenrahmen der DATEV (SKR03 und die anderen...) urheberrechtlich geschützt, bzw. das Schema&Inhalt, dass dieser zeigt?

Ich komme auf den Gedanken, da er im Wikipedia-Artikel nur auf die DATEV-Standardkontenrahmen verwiesen wird, und es auch sonst keine andere Quelle für SKRs zu geben scheint.

Zur genaueren Spezifizierung: Hat die DATEV hier ein Monopol gesetzlicher oder nur faktischer Natur?

Oder kann ich auch morgen ein SKR-kompatiblen Rahmen herausgeben, und solange er den Rahmenbedingungen genügt, muss dieser dann auch von den Finanzämtern anerkannt werden?

Vielen Dank für eure Ausführungen!

...zur Frage

Wie funktioniert der Verlustvortrag bei den Studienkosten- Werden von den Werbungskosten die 1000€ Pauschbetrag bei der Berechnung vom Finanzamt abgezogen?

http://www.zm-online.de/starter/studium/Steuern-sparen-fuer-Studenten_197228.html

...zur Frage

STEUER BWA EXCEL EXPORT?

Wie viel Zeit benötigt man, um aus einer DATEV Buchhaltung einer Firma die monatliche BWA sowie die Summen&Saldenliste zu exportieren? Ohne selbst mit der DATEV Buchhaltungssoftware vertraut zu sein, würde ich selbst schätzen, dass es nicht viel länger als 2-3 Minuten dauern dürfte, sofern man einen Exportfilter (wenn es so etwas bei DATEV gibt) nutzt, den man einmal eingerichtet hat.

Danke schon mal im Voraus für kompetente Antworten.

...zur Frage

Hallo, wo kann ich bei der Steuererklärung WISO für das Jahr 2014 freiwillige Krankenkassenbeiträge eintragen?

Letztes Jahr war ich vom 1.1. - 8.5. Arbeitslos und habe bis zum 28.2. Arbeitslosengeld bekommen. Ab dem 1.3. war ich "freiwilliges" Mitglied. Kann ich diesen Betrag irgendwo absetzten? Wenn ja, wo kann ich das eintragen. Bin jetzt schon alles durchgegangen, aber ich habe nix dazu gefunden.
Vielen Dank schon mal im Vorraus!

...zur Frage

Steuererklärung als Werkstudent auf Schicht (Werbungskosten)?

Hallo

Ich hätte eine Frage zu den Werbungskosten bei der Steuererklärung.

Ich bin Schüler und habe letztes Jahr auf Vollschicht in den Ferien für 6 Wochen bei einem größeren Unternehmen gearbeitet. Ich bin nicht über den Freibetrag gekommen, falls das wichtig ist.

Nun zu meiner Frage: Bei den Werbungskosten (Wege zwischen Arbeitsplatz und Wohnung) steht das Feld: Arbeitstage pro Woche.

Was soll man denn da eintragen? Eine ganz normale 5 Tage Woche oder etwas anderes, da ja auf Schicht die Arbeitstage pro Woche nie gleich sind und man das somit nicht pauschal sagen kann.

Eine weitere Frage wäre ob es sich überhaupt lohnt die Werbungskosten (natürlich ohne Belege auszufüllen) oder gibt es da auch einen Pauschalbetrag der sowieso geltend gemacht wird?

Vielleicht hat mit diesem Problem ja schon mal wer Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben.

Des Weiteren wäre interessant ob es nach andere Punkte geben kann die man geltend machen kann, wie z.B. die Kontoführungsgebühren die man ja Pauschal mit 16 Euro geltend machen kann.

Liebe Grüße und danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?