Bei der letzer Steuererklärung (für 2015) habe ich einige Dinge vergessen. Darf ich die Ergänzung nachträglich schicken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

§ 173
Aufhebung oder Änderung von Steuerbescheiden wegen neuer Tatsachen oder Beweismittel

(1) Steuerbescheide sind aufzuheben oder zu ändern,

1.

soweit Tatsachen oder Beweismittel nachträglich bekannt werden, die zu einer höheren Steuer führen,

2.

soweit Tatsachen oder Beweismittel nachträglich bekannt werden, die zu einer niedrigeren Steuer führen und den Steuerpflichtigen kein grobes Verschulden daran trifft, dass die Tatsachen oder Beweismittel erst nachträglich bekannt werden. Das Verschulden ist unbeachtlich, wenn die Tatsachen oder Beweismittel in einem unmittelbaren oder mittelbaren Zusammenhang mit Tatsachen oder Beweismitteln im Sinne der Nummer 1 stehen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
17.10.2016, 13:38

Deshalb wird der Bescheid trotzdem nicht geändert. Das gilt für vollkommen andere Sachverhalte.

0

Nein, das ist nicht mehr möglich. Der Bescheid ist rechtskräftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omikron6
17.10.2016, 13:57

Nicht "rechtskräftig" sondern "bestandskräftig"!

1

Wie kann man seine Steuererklärung korrigieren? - Steuerklassen

www.steuerklassen.com › ... › Ratgeber Steuererklärung – Wichtige Infos im Überblick
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?