Bei der Lehrerin entschuldigen aber wie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also wenn Du sie vor versammelter Mannschaft "angemacht", also beleidigt hast, dann musst Du Dich auch vor allen laut und deutlich entschuldigen. Dabei die richtige, angemessene Haltungen annehmen.

Das bedeutet feierlich vom Stuhl erheben und laut und deutlich sprechen:

Frau xy. Ich möchte noch einmal auf mein Verhalten bei der Klassenfahrt zu sprechen kommen. Darüber habe ich viel nachgedacht und ich möchte mich in aller Form bei Ihnen entschuldigen. Mein Verhalten war nicht angemessen und sie hatten das nicht verdient, dass ich so mit Ihnen sprach. Es wird nicht mehr vorkommen und ich hoffe sie verzeihen mir.

Dabei offen und ehrlich ins Gesicht schauen und ihr, wenn Du Dich traust eventuell ein kleines Präsent geben. Ein kleiner selbstgebackener Kuchen, ein kleines Blumensträußchen oder ihre Lieblingssüßigkeit.

Unter vier Augen entschuldigen geht nur, wenn Du sie angebaggert hast, oder unter vier Augen beleidigt.

Politikopfer64 07.06.2014, 21:01

Die Kleinigkeit könnte schon auf dem Lehrerpult zu Unterrichtbeginn liegen und wenn sie fragt was das ist, dann sagst Du Deinen Spruch auf:

Das ist für Sie: ....

1
Tulpedublone 08.06.2014, 01:30

wow danke die Entschuldigung triffst voll und ganz nur das ich sie nicht beleidigt sondern angelagert hab :/ wie kann ich das ganze also noch ergänzen ????

0
Politikopfer64 08.06.2014, 08:15
@Tulpedublone

Man kann auch zuviel sagen. Eine echte, aufrichtige Entschuldigung kommt auf den Punkt und zerredet nicht alles.

Sie wird darauf etwas erwiedern. Wenn es wohlwollend ist, dann gucke ganz unglücklich und zerknirscht. Wenn sie etwas sagt, was Du nicht hören möchtest, dann schweige nach Möglichkeit. Nicht, dass Du erneut aus der Rolle fällst, dann wäre die ganze Nr. für die Katz gewesen.

Wenn angelagert bedeutet, dass es unangemessene Avancen waren, dann ist das ja auch ein Kompliment gewesen (wenn auch ein mißglücktes). Bringe das Ganze einfach wieder auf das Niveau, dass einer Lehrerin gebührt. Stelle Dir einfach vor, Deine Mutter oder Deine Oma stehen neben Dir, wenn Du mit ihr redest. Was würde durch deren Filter kommen?

Denke daran, sie darf Dir nicht entgegen kommen, weil Du ihr Schüler bist. Sie kann dann ihren Job verlieren.

1
Politikopfer64 08.06.2014, 08:24
@Politikopfer64

Wenn sie sehr hübsch ist kannst Du das ja mit einem kleinen Scherz abschließen:

Wenn sie viel hässlicher wären, dann wäre es für mich jetzt viel einfacher! Haben Sie schon mal erwogen eine Burka (islamische Ganzkörperverhüllung) oder so zu tragen?

1
Tulpedublone 09.06.2014, 21:50
@Politikopfer64

ups sorry ich hab mich verschrieben :S es sollte angebaggert heißen und nicht angelagert ^^ aber danke .... danke nochmal für alles du hast mich echt ein bisschen aufgemuntert ^.^ ich hoffe sie nimmt meine Entschuldigung an

:)

0

Sag doch einfach nur, dass dir dein Verhalten leid tut und es dir eben peinlich ist - direkt ansprechen musst du das auch nicht - denke sie weiss was du meinst. Hauptsache du machst es - zeigt Größe und ändern kannst du ja eh nichts mehr daran ;)

Hallo, sie wird schon wissen was vorgefallen ist, deshalb brauchst du nicht explizit zu sagen: ... dass ich sie angemacht habe...

Du solltest sie zur Seite nehmen und ihr sagen dass du dich wirklich gerne bei ihr entschuldigen würdest, dass es nicht richtig war was vorgefallen ist. Dass es dir sehr unangenehm ist / leid tut, und dass so etwas nie wieder vorkommen wird. Und dass du hoffst dass sie deine Entschuldigung annehmen kann.

Viel Glück

Wichtig wäre,wie alt ihr seid.

Du warst trotz Verbot und u.U. auch trotz Minderjährigkeit alkoholisiert und hast eine Respektsperson angepöbelt,da wäre ein ehrliche und direkte Entschuldigung natürlich angemessen.

Dass dir das peinlich ist,ist nur gut,aber jetzt steh auch dazu und entschuldige dich aufrichtig.

Sag du warst nicht zurechnungsfähig, evtl. ne Schachtel Pralinen. Viel Reue zeigen.

Sei ehrlich. Zeige hr das es dir leid tut. Sag ihr wieso du das getan hast und bring ihr zur entschuldigung was kleines mit. Nen Kuchen oder so und entschuldige dich aufrichtig bei ihr. Verbotene dinge sind nun mal leider das was einen am mesiten anzieht. Zeig reue und schlag viell. vor einen vortag auszuarbeiten wieso man es nicht mit alkoholkonsum übertreiben sollte was die folgen sind usw. das sollte helfen, aber pass auf das es nicht schleimend rüber kommt und versuche die anderen die mitgemacht haben mit einzuspannen das sie sich der aktion anschließen und sich ebenfalls entschuldigen.

Hahahaha :D Du gehst zu ihr und sagst: Frau Lehrerin ich wollte mich für mein unangemessenen Verhalten am ... entschuldigen ! Oder Frau Lehrerin es tut mir sehr Leid wie ich mich am ... verhalten habe! Oder Frau Lehrerin es tut mir Leid das ich mich am... daneben benommen habe!

Was möchtest Du wissen?