Bei der Gemeinde melden?

22 Antworten

Um 8/9 Uhr anfangen? Da habt ihr noch Glück!!

Hier wurden bei uns Reihenhäuser gebaut und die Arbeiten fingen um 7 Uhr morgens an, sogar teilweise nachts und am Wochenende.

Scheinbar habt ihr überhaupt keine Ahnung, wann Bauarbeiter/ Maurer usw. morgens anfangen zu arbeiten.

( Ich glaube sie kommen nicht von der Gemeinde aus) 

Richtig, denn die Arbeiter arbeiten für Firmen, Bauherren......die die Häuser errichten.

Und: ihr könnt dagegen gar nichts machen, das sind normale Arbeitszeiten.Ihr würdet ausgelacht werden, wenn ihr bei der Gemeine (die gar nichts damit zu tun hat) oder bei sonstigen Behörden Beschwerde einlegen würdet.

Bauarbeiter fangen seit Menschengedenken um 7 Uhr Morgens an zu arbeiten und das wird sich, zum Leidwesen der Studenten und anderer Langschläfer auch nicht so schnell ändern.

Beschwerden kannst du dich selbstverständlich, am Besten bei der Polizei, wegen "öffentlicher Lärmbelästigung" oder so.

Aber ob die dein Begehr ernstnehmen ist äußerst fraglich.

Natürlich hast du recht, dass der Baulärm stört. Es gibt sicherlich andere Nachbarn die ebenfalls gerne ganz besondere Tage und Uhrzeiten hätten an denen die Arbeiten stattfinden sollten.

Gründet einen Verein und einigt euch auf gemeinsame Zeiten in denen ihr nicht gestört werden wollt.

Das wird bestimmt eine ganze Zeit lang dauern, bis dahin sind die Bauarbeiten abgeschlossen.

Alle sind zufrieden, die Bauarbeioter konnten in Ruhe arbeiten und ihr konntet über völlig unwichtiges den ganzen Tag lang reden.

Melden kannst Du das. Aber man wird beim Ordnungsamt, das wäre die richtige Stelle, nur müde über deine Beschwerde lächeln.

Die sog. Nachtruhe ist um 6 vorbei.

Hallo geht's noch? Das ist nicht früh und im allgemeinen nach Lärmschutzverordnungen erlaubt. Vor 7 Uhr morgens wäre früh. Und strengere Lärmbegrenzungen gelten häufig explizit nur in der Zeit zwischen 19 und 6 Uhr +/- 1 h.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?