Bei der Ausbildung darf man keinen einzigen Tag fehlen - wirklich?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn man unentschuldigt der Arbeit fernbleibt oder während der Arbeit einfach weggeht und die Arbeit stehen und liegen lässt, dann ist das ein Kündigungsgrund.

Natürlich darf - und muss - man zu Hause bleiben, wenn man vom Arzt krank geschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich werden auch azubis krank oder haben urlaub. sie dürfen halt nicht unentschuldigt fehlen (das darf im Berufsleben niemand). je nach betrieb müssen sie bei krankheit direkt zum arzt und eine au vorlegen oder erst ab dem 3. krankheitstag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht unentschuldigt der Arbeit fernbleiben. Wenn du krank bist, dann brauchst du einen Krankenschein vom Arzt. Sofern du den vorlegen kannst, ist alles gut.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der ausbildung gelten ähnliche regeln wie auf der arbeit. du darfst wegen krankheit fehlen.
bei mir galt in der ausbildung folgendes.

höchstens 3 krankheitsabschnitte oder 30 tage. wenn das überschritten wurde, dann gab es ein disziplinar gespräch. sollten weiter fehltage folgen, dann könnte sich dies auf das geschäftsverhälltnis auswirken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unentschuldigt auf keinen Fall. Im Krankheitsfall und während des Urlaubs darfst du natürlich fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes kannst du freilich zu hause bleiben. Auch besteht ein Urlaubsanspruch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du unentschuldigt und auch nur mehrfach dem Ausbildungsbetrieb, bzw. der Schule fern bleibst, kann dies eine Abmahnung zur Folge haben, die im Extremfall zur Kündigung führt (nach der Probezeit).

Ein entschuldigtes, bzw. begründetes Fernbleiben (Krankheit) hat selbstverständlich keine Auswirkungen auf das Ausbildungsverhältnis.

Meine Schwester hat mal gesagt, dass man während der gesamten Ausbildung keinen einzigen Tag fehlen darf, weil man sonst entlassen wird.

 Da hat Dir jemand einen "Bären aufgebunden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer krank ist,  geht zum Arzt und bekommt ein Attest. Egal ob Schüler, Azubi, Geselle oder Meister!

Man sollte das natürlich nicht ausnutzen und wirklich nur fehlen, wenn es gar nicht anders geht.

In manchen Berufen darf man bei bestimmten ansteckenden Krankheiten auch gar nicht arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner Ausbildung wurde eine entlassen, weil sie wochenlang gefehlt hat. OHNE ATTEST.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist totaler Blödsinn :D

Dann wäre ich ja in meiner Ausbildung schon 20 mal rausgeflogen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man krank ist, bleibt man zu Hause.

Du bist Auszubildender, kein Sklave.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?