bei den Amerikanischen Wahlen tritt da nur Donald Trump gegen Hillary Clinton an oder kann noch jemand anderes president werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Neben Donald Trump und Hillary Clinton werden aber auch noch Gary Johnson früherer Gouverneur des US Bundesstaates New Mexico  für die libertäre Partei und die promovierte Ärztin, Aktivistin und Folksängerin Jill Stein für die Grüne Partei ins Rennen gehen. Auf dem Stimmzettel werden alle 4 Kandidaten aufgeführt. .

Daneben gibt es auch Unabhängige Kandidaten, die nur in einem Bundesstaat antreten

Aber nur Hillary Clinton hat Chancen gewählt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gesetz steht, dass bei besonderen Umständen (z. b. wenn Trump ab heute zum Gefängnis verurteilt wurde) ein anderer Kandidat sein Platz einnehmen muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist genau das was mich an dieser Plattform mittlerweile so ärgert, da wird eine Frage gestellt und es werden nur unqualifizierte Antworten gegeben. Wenn man etwas nicht weiß, dann ist das nicht schlimm, aber dann muss man auch nicht irgend einen Quatsch schreiben. 

Kommen wir zu deine Frage. In Amerika gibt es ein Zweiparteiensystem. Zum einen gibt es die Republikaner und zum anderen die Demokraten. Beide stellen einen Spitzenkandidaten in unserem Fall Trump und Clinton. Beide müssen nur Staaten gewinnen. Jeder amerikanische Staat hat je nach Einwohnerzahl eine bestimme Anzahl an Wahlmännern.

Es ist also besser Kalifornien zu gewinnen statt Kansas. Die meisten Staaten können klar den Republikanern oder den Demokraten zugeordnet werden. Für die andere Partei ist es fast unmöglich dort zu gewinnen. 

Aber es gibt auch noch die sogenannten Swingstates. Dort geht es immer knapp aus und dort entscheidet sich die Wahl. Wer diese Staaten gewinnt wird im Normalfall Präsident.   

Kommen nur nun konkret zu deine Frage: Ja, es gibt eine dritte Option auf einen dritten Präsidenten: Evan McMullin

Evan McMullin tritt als parteiloser Kanidat in Utah an. Neben den großen Parteien kann man auch ohne Partei antretten, jedoch ist das im Normalfall sinnlos, da du nicht genug Wahlmänner zusammen bekommst. 

In unserem Fall bräuchte McMullin, dass aber gar nicht. Seine Chance stehen gut in Utah zu gewinnen. Utah ist eigentlich ein fester Republikanischer Staat, aber die die Wähler dort tun sich schwer mit Trump. In Utah leben viele Mormomen. McMullin ist Mormone und hat gute Chancen Utah zu gewinnen. 

Damit hat er dann, meines Wissen, 6 Wahlmänner. Sollte es nun dadurch, dazu kommen, dass weder Clinton, noch Trump die Mehrheit der Wahlmänner bekommt, dann kann keiner direkt Präsident werden. 

In diesem Fall muss das Repräsentantenhaus zwischen den drei Kanidanten die Wahlmänner haben(Trump, Clinton und McMullin) wählen. Im Moment haben die Republikaner die Mehrheit im Repräsentantenhaus. Allerdings können die ihren eigenen Kandidaten nicht ausstehen, deswegen kann es dann passieren, dass die Republikaner McMullin wählen.

Die Chancen dazu sind eher gering, aber es ist theoretisch möglich. Allerdings denke ich, dass Clinton die Wahl regulär gewinnen wird. 

Die Vizekandidaten von Clinton und Trump werden nur bei Rücktritt, Tod oder einer anderen Möglichkeit in dem Clinton oder Trump das Amt nicht mehr ausüben können Präsident/Kandidat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steve3072000
28.10.2016, 08:10

Wenn man etwas nicht weiß könnte man die Suchfunktion nutzen anstatt diese Plattform mit überflüssigen Fragen zu bombardieren

0

Bernie Sanders kommt dran wenn Hillary krank wird und ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TylerDurden11
28.10.2016, 02:01

Das ist leider falsch. Der demokratische Vize ist Tim Kaine. 

1

Nein, es gibt auch noch Gary Johnson. Die zwei anderen Antworten sind leider falsch. Und dem werden nicht allzu schlechte Karten eingeräumt, da Clinton und Trump beide nicht so beliebt sind. (Aber Präsident wird er wohl kaum).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier findest du alle Kandidaten aller Parteien.

Jede Partei hat einen Kandidat. Es kann durchaus sein dass ein Libertarian gewinnt aber dies ist wohl eher unwahrscheinlich. Du kannst als Wähler auch jemanden einschreiben manuell.... 

https://ballotpedia.org/Presidential_candidates,_2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sanders, gibts es ja noch, aber ich weiß wenig von ihm,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?