Bei dem Wort Liebe horchen wir meist interessiert auf da es nicht alltäglich erscheint, haben wir ansonsten ein liebloses Leben oder was ist der Grund?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mein weiser Centurio, das ist eines der grössten zwischenmenschlichen Probleme, dass bei dem Wort Liebe die meisten männlichen Individuen vornehmlich an Sex und die meisten weiblichen Individuen mehr an Romantik denken.

Leider setzt sich " in a man's world" natürlich immer mehr der blanke Sex durch. Zuungunsten von sehr vielen anderen wunderschönen Gefühlen, wie z.B. Zartheit und Charme. Oder dem Umwerben eines Weibchens, wie es früher noch üblich war. Oder die Wertschätzung, die früher einer Frau durch einen Kavalier entgegengebracht wurde, wie z B. die Türe aufzuhalten. (Auch für eine fremde Frau.) Das dafür erhaltene Lächeln machte für beide Personen den Tag, zumindest für ein paar Sekunden, heller.

Es ist jammerschade, dass diese kleinen liebevollen Gesten fast gänzlich ausgestorben sind und fast nur noch eine derbe Plumpheit herrscht. Aber ich bin mir sicher, dass Du es anders machst, nicht wahr?

Liebe Grüsse

H.

Ein liebloses Leben hat wahrscheinlich gar keine Person.

Dazu muss man aber auch sagen, dass Liebe an sich, und Liebevoll nicht unbedingt zwei Wörter mit gleicher Bedeutung sind.

Wenn man von Liebe spricht, dann meint man sehr häufig ein sehr starkes, und  intensives Gefühl. 

Beim z.B. einem liebevollem Umgang (z.B. mit einer Person) hat der Satz gleich eine andere Bedeutung. Liebe ist eben ein sehr starkes Gefühl, dass wirklich nicht alltäglich ist. 

Mit jemandem liebevoll umzugehen ist etwas anderes, etwas immernoch positives, was aber nicht so Stark ist wie die Bedeutung von "Liebe" an sich. Wenn man sich liebevoll um etwas, bzw. jemanden kümmert, muss man ja auch nicht in ihn/es verliebt sein(blödes Beispiel, ich weiß...)

Diese Frage ist auch nicht so leicht zu beantworten.

Man kann aber auf keinen Fall sagen, dass wir sonst ein liebloses Leben haben, sonst wären wir ja (sry im voraus) potenzielle Amokläufer. Liebe entgegenzubringen ist eben nicht das gleiche, wie jemanden zu lieben, nur vom Wortlaut her klingt es fast gleich.

Ich hoffe ich konnte helfen, um das Verständnis zu verbessern.

LG

Centario 02.12.2016, 17:47

Bei deiner Antwort bekommt man ein positives Gefühl

1

Das sehe ich genau andersherum. Das Wort " Liebe " ist das am meisten überstrapazierte und am häufigsten mißverstandende Wort überhaupt ! Es wird wahnsinnig inflationär gebraucht, kommt in jedem dritten Song vor.

Die meisten wissen gar nicht was das Wort in Wahrheit bedeutet !!!

Centario 02.12.2016, 09:20

Ich denke du bestätigst meine Frage, denn man will uns ja interessieren mit zB den Song(?) oder auch Literatur.

Dein Antwort ist aber nicht ohne zu meiner Frage

0
RRRRDDDD 02.12.2016, 09:27
@Centario

Du kannst aber keinen für etwas interessieren, wenn du ihn permanent damit zuballerst.

1

Centario,

das ist eine interessante Frage.

Wenn man hier Fragen liest wie: "ich bin 14, sie ist 13 und wir möchten "es" machen" und dann manche Kommentare dazu ("wenn ihr euch liebt, dann macht "es""), dann komme ich schon ins Grübeln.

Natürlich gibt es gravierende Unterschiede zwischen körperlicher Anziehung, Verliebtheit und Liebe.

Verliebtheit fühlt sich wie Liebe an. Und zur Liebe gehört ja auch Verliebtsein. Verliebtheit ist jedoch eine eher oberflächliche Reaktion auf Äußerlichkeiten. Sie macht blind für Fehler und Schwächen und idealisiert die Stärken des anderen

Liebe sieht den anderen realistisch — mit seinen Stärken und Schwächen

Aber warum steht oft der Sex im Vordergrund und nicht die Liebe?

Manchmal wird einfach auf falschen Rat gehört: "Masturbation ist gut. Mach es".

Es werden dadurch aber Egoismus gefördert und der Sex wird zur Hauptsache erklärt. Der spätere Partner wird es spüren, wenn er zum Sexobjekt degradiert wird.

Die Folge?

Immer mehr Beziehungen scheitern, weil man nicht gelernt hat, zu lieben.

Übrigens spricht selbst die Bibel von einem Werteverfall nie gekannten Ausmaßes. 

"...Die Menschen werden selbstsüchtig, geldgierig, . . . lieblos und unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht und gewalttätig, sie hassen das Gute, sind untreu und unzuverlässig und aufgeblasen vor Überheblichkeit“ (2. Timotheus 3:1-4, Gute Nachricht Bibel)

Was steckt dahinter?

Jesus spricht in Joh. 14:30 vom "Herrscher der Welt" — Satan.

Ich hoffe, Dir Deine Frage auf diesem Weg beantwortet zu haben.

Centario 02.12.2016, 10:12

Ja, hast du, ich denke deine Antwort ist ausgezeichnet

1

Nein Liebe ist für viele etwas so wunderbares und schönes dann man damit automatisch entweder die Erfüllung eines Traums verbindet, tolle Erinnerungen oder eben auch manchmal schwere Enttäuschungen

Die Liebe wird zwar als Wort oft verwendet, aber keiner weiß wirklich was sie ist. Schätze deswegen ist es interessant weil jeder Satz, der damit zu tun hat - könnte einem ja die Wahrheit zeigen und das Rätsel lösen. In Wirklichkeit tut das auch jeder Satz - aber nur eine Facette davon. Vermute ich ! xD Hab selbst keine Ahnung

Centario 02.12.2016, 09:23

Deine Antwort gefällt mir und sie ist ehrlich. Ich denke das tut uns allen gut

0

Oder verbinden sich mit dem Wort Liebe auch gleich Sexvorstellungen?

Bei dir vielleicht, aber warum sollen andere gleich solche Verbindungen ziehen?

Gerade Eltern lieben ihre Kinder ohne sofort an Sex zu denken!

Auch ein Papst Franziskus dürfte über diese Niederungen hinweg sein, wenn er über Liebe wie Nächstenliebe predigt!

Bei dem Wort Liebe horchen wir meist interessiert auf …

Was soll diese Suggestivphrase? Wer hört denn wirklich bei den Schlagern, die in den Verkehrssendern rauf und runter genudelt werden, noch wirklich hin?

… da es nicht alltäglich erscheint, haben wir ansonsten ein liebloses Leben oder was ist der Grund?

Liebe und die ihr folgende Nächstenliebe sollen uns lehren, unseren Mitmenschen mit allem erforderlichen Respekt zu begegnen.

Genau deswegen lehren die Religionen – insbesondere unsere christliche Religion, dass wir zwar unsere Kinder und Partner lieben sollen und zugleich eben nicht des nächsten Weib begehren sollen!

Da wir auch nicht Gedanken lesen können, ist es häufig schwieriger als erwartet, PartnerInnen kennenzulernen … :-)

Centario 03.12.2016, 16:54

"Da wir auch nicht Gedanken lesen können" ... und ich dachte das ich endlich  einen gefunden habe der das kann, echt schade!

0
wolfgang1956 03.12.2016, 17:38
@Centario

Du übertrumpfst dich mit deinem Humor ...

Wenn das keine Liebe ist?!

0
Centario 03.12.2016, 20:21
@wolfgang1956

ansonsten hast du ja ausgeprägte Fähigkeiten, da wirst du die eine schon verschmerzen können. Mit deinen Humor scheinst du keine Schwierigkeiten zu haben 😃😄😃 Von Sex hälst du nichts?

0
wolfgang1956 03.12.2016, 22:30
@Centario

Von Sex hälst du nichts?

Wen geht das nichts an?

Ansonsten kannst du gerne die Leute weiter aushorchen … :-)

0
Centario 03.12.2016, 22:50
@wolfgang1956

Darf man hier noch danke sagen oder ist dir das auch schon zuviel?

0
wolfgang1956 04.12.2016, 10:13
@Centario

Von Sex hälst du nichts?

So sagst du also „danke“?

Einfach mal überlegen, was du so von dir gibst!

Oder wäre es dir lieber, wenn man dich mit übertriebenen Stories beglückt?

Darf man hier noch danke sagen oder ist dir das auch schon zuviel?

Natürlich darfst du immer und zu jeder Zeit danke sagen. Jetzt komm' mal wieder aus deiner Schmollecke hervor und lass' die Nummer mit der beleidigten Leberwurst … :-)

0

Liebe ist ein Grundbedürfnis des Menschen!

Alles rein subjektiv - in meiner Realität ist ganz viel Liebe vorhanden :)

Centario 02.12.2016, 09:14

empfindest du das positiv?

0
MrMiles 02.12.2016, 09:28
@Centario

Ich würde es nicht nur unter den Aspekten wie positiv oder negativ einordnen.

Tägliche Liebe ist sowas wie die Grundvoraussetzung für einen ausgeglichenen Alltag.

2

Was möchtest Du wissen?