Bei "Das Brot" von wolfgang Borchert was sind die gründe das er sich das brot nachts nimmt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil er Hunger hat und sonst nicht einschlafen kann? Damit niemand was mitkriegt, dass ausgerechnet ER sich das Brot genommen hat? Weil die anderen auch auf die Idee kommen könnten und sonst am Morgen kein Brot mehr da ist? Da gibt es viele Gründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

war doch das Hungerjahr nach dem Krieg. Ist kaum Brot da, und Borchert schildert den Kampf im Seelenleben, zwischen quälendem Hunger und Scham, dass er den andern, die doch auch Hunger haben, heimlich was wegfrisst, statt das bisschen zu teilen mit den andern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?