Bei Bewerbung will Firma trotz Uni-Abschluss mein Abiturzeugnis sehen!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, das Abi-Zeugnis wird dich teilweise ein Leben lang verfolgen. Der Sinn dahinter ist, dass die sich einen Überblick über dein Leben verschaffen wollen, also Lebensweg. Ob du dich stetig verbessert hast, verschlechtert, gleichgeblieben, schwankungen etc. ...

Verstehe, dass das einen ein bisschen verärgert, aber viele Unternehmen wollen einfach alles ab dem Abitur haben.

Viel wird das Abitur nicht mehr über "dich aussagen können"... Für die ist das meist wirklich nur ein Überblick über deinen Lebensweg ;) Nicht zu viele Sorgen machen. Wenn du dich wirklich angestrengt hast und stetig gut warst, bzw. verbessert hast, ist für viele Unternehmen das Abiturzeugnis nur reine "Formalsache"

Vielleicht interessiert das Unternehmen nur den Punkt "vollständige Unterlagen"?! Wenn du selbst schon in vorauseilendem Gehorsam dich laufend und umschweifig für deine Abiturnote rechtfertigst und entschuldigst, würde ich dich als Unternehmensberatung sicher nicht einstellen: Wer sich entschuldigt, klagt sich in erster Linie an. Stehe zu deiner Biografie, zu deiner Abinote - Punkt. Aus! Du bewirbst dich nicht nur bei einem Unternehmen, das Unternehmen bewirbt sich auch bei dir.

**Willkommen in der Welt der Bewerber* *

Jeder Bewerber ist dazu verpflichtet seine Leistungen nachzuweisen- ob herausragent, gut oder schlecht

Abi schützt nicht vor Leistungsnachweisen

Es gibt bei den Bewerbungsunterlagen einen Standard, der sich jedoch von Firma zu Firma etwas unterscheiden kann.

Leistungen müssen nachweisbar sein

Deine Zeugnisse und Bescheinigungen müssen die Qualifikationen und Leistungen widerspiegeln, die du im Lebenslauf oder im Anschreiben angepriesen hast. Im Idealfall runden die Anlagen das positive Bild ab, das der Personalfachmann von dir gewonnen hat. Zeugnisse und Bescheinigungen unterstützen deine Angaben.

Nicht ohne Abiturzeugnis

Wann legt man das Abizeugnis bei? Wenn ein Unternehmen nicht ausdrücklich darauf hinweist, dass dein Abiturzeugnis nicht relevant ist, solltest du es mitschichken. Es gibt Firmen, die eine Bewerbung gar nicht erst bearbeiten, wenn das Abiturzeugnis fehlt. Wenn du eine Berufsausbildung gemacht hast, musst du diese natürlich genauso belegen wie ein Hochschulstudium. Generell solltest du dein Arbeitsleben lückenlos belegen. Dazu gehören auch die Zeugnisse deiner Arbeitgeber.

Verstehe ich um ehrlich zu sein nicht. Ich werde auch nen dreckiges Abi bekommen (3.0 bis 3.5) und werde extra deswegen Studieren gehen...Ich würde mal anfragen, warum sie jetzt das Zeugnis haben möchten, da dein Univeristätsabschluss vorliegt. Ich würde nicht alles direkt herausrücken. Erstmal nachfragen.

Zara1985 09.07.2011, 15:50

Also, ich hab es denen NOCH NICHT geschickt. Hab auch bereits nachgefragt, ob mein Uniabschluss-Zeugnis nicht ausreichen würde. Der Typ von der Personalabteilung meinte, dass sie dennoch viel Wert auf Abi zeugnis legen, weil sie anscheinend nur Leute mit einem "gemeinsamen Nenner" einstellen. Dieser gemeinsame Nenner soll das Abiturzeugnis darstellen nehme ich mal an. Das ist so frustierend. Ich weiss, dass ich die Stelle niemals bekommen werde. Mein Abi Zeugnis ist total peinlich. Wieso rechnen die mir mein Studium nicht so hoch an??? Ich habe soviel dafür getan, hab soviel gearbeit, hab mich abgerackert und meistens sogar 3 Jobs parallel gehabt, damit ich mir sogar ein Auslandspraktikum leisten kann. Mir wurde nix geschenkt im Leben. Immer musste ich hart dafür arbeiten. Irgendwie frustiert mich die deutsche Berufswelt sehr. Die sind viel zu spießig und steif. Vielleicht bewerbe ich mich fürs Ausland....mal gucken :(

0
Spirou 09.07.2011, 15:56
@Zara1985

Ja genau! Geh in den Orient und uns nicht auf den Keks!

0
Zara1985 09.07.2011, 16:01
@Spirou

Dafür braucht man nicht in den Orient zu gehen! Es reicht aus, wenn man sich in den USA oder in U.K. bewirbt. Die urteilen nach deiner gegenwärtigen Kompetenz. Ich wollte jetzt hier keine Deutschen angreifen, ich bin doch selber Deutsche!!!! Allerdings habe ich durch sehr viele Kommilitonen erfahren, dass die Berufswelt in anderen Ländern viel einfacher und flexibler ist. Vorallem wenn es um Bewerbungsverfahren geht. Kenne einige, die direkt nach ihrem Bachelor Stellen in den Uk gefunden haben. Das Vorstellungsgespräch wurde "telefonisch" ausgeübt und der Abteilungsleiter konnte auch direkt danach sagen, ob er ihn einstellt oder nicht. Einfach und unkompliziert....

0
nuuk84 29.09.2011, 12:27
@Zara1985

bringt dir nur nicht viel, wenn sie dann vor ort merken, dass du es doch nicht drauf hast und dich in der Probezeit rauskicken. Dann hockst du nämlich in einem anderen Land, ohne Job, ohne Anspruch auf staatliche Unterstützung und die Kosten für den 1. und vermutlich 2. Umzug haste auch noch... Ich würde mich immer persönlich vorstellen, notfalls auf eigene Kosten. Ich will die Leute kennenlernen vorab und ich denke, dass es der Firma auch mehr bringt, mich kennengelernt zu haben. Und zwar nicht nur am Telefon. Für eine erste Sondierung ist das sicherlich OK, aber einstellen nur auf Basis von ein paar Dokumenten und einem Telefonat find ich kritisch. Kann für beide Seiten schlecht ausgehen.

0

möglicherweise sehen sie gerade daran deine positive entwicklung

Nicht nur Du hast Probleme, andere auch! Deshalb interessiert sich kein Mensch dafür, warum Du Dein Abi vermurkst hast!

Aber andere sind jetzt die Spiesserunternehmer!

Du bist unreif und uneinsichtig! Wie ein kleines Baby!

Selber Mist bauen, aber die anderen sind Schuld! Pack Dich mal am Kopf!

Megaätzend!

Was möchtest Du wissen?