Bei Betriebswechsel - der Aufhebungsvertrag?

5 Antworten

ich will nicht kündigen. 

wenn ich eine neue Stelle habe, und es schon 100% sicher ist, muss trotzdem mein Chef den Aufhebungsvertrag unterschreiben. Und wenn er das nicht will? Entweder aushalten oder die Ausbildung hinschmeißen??

Lies den Link, den ich dir eingestellt habe, komplett durch, dann weisst du, was du ausser hinschmeissen und aushalten für Lösungen finden kannst

0
@Cerealie

welche Möglichkeiten noch? Anwalt einschalten? Damit das Verhältnis noch schlimmer wird und ich es überhaupt nicht aushalten kann..

0

Am Besten sprichst Du mal mit Eurem Betriebsrat und Deinen Berufschullehrern darüber, die wissen genau Bescheid. Kannst Dich auch von einem Anwalt für Arbeitsrecht beraten lassen, da Du nicht viel verdienst, bekommst Du vom Amtsgericht eine Beratungskostenhilfe und brauchst selbst nicht zahlen (musst aber vor Besuch des Anwalts den Antrag stellen). Viel Glück!

Was tun, wenn der Ausbilder meinem Aufhebungsvertrag nicht zustimmt?

Hallo,

ich befinde mich zurzeit in einem Ausbildungsverhältnis. Ich habe grade das zweite Lehrjahr erreicht. Ich bin total unzufrieden in meinem Betrieb und würde meine Ausbildung gerne in einem anderen Betrieb fortführen. Wenn ich einen geeigneten Platz habe, dann muss ich mir Gedanken machen, wie ich kündige. In der Ausbildung ist es so, dass man nach Beendigung der Probezeit nur "aus einem wichtigen Grund" odee wenn man die Ausbildung abbrechen möchte, bzw. sich in einem anderen Beruf ausbilden lassen möchte, kündigen. Als Alternative, damit man im Zweifelsfall nicht vors Gericht muss, gibt es den Aufhebungsvertrag. Dem muss mein Chef zustimmen. Ich finde aber nirgendwo eine Antwort darauf, was passiert bzw was ich tun kann, wenn er dem nicht zustimmen würde. Kann mir da einer helfen? Vielleicht mit Quelle?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Aufhebungsvertrag,was wenn der Chef nicht unterschreibt?

Hallo, also ich mache eine Ausbildung als medizinische Fachangestellte es gab in dem Betrieb viele Probleme mit Kollegen und Chef. Ich habe eine neue Stelle die mich ab dem 01.11.17 nehmen würde nun möchte ich morgen zu meinem Chef und ihm ein aufhebungsvertrag vorlegen indem wir das ausbildungsverhätnis zum 01.11.17 lösen das ich den neuen Vertrag unterschrieben kann aber was wenn mein Chef es nicht macht ? Ich kann nicht normal kündigen und die 4 Wochenfrist einhalten weil meine neue Stelle mich ab sofort braucht und mich in die neue Schule anmelden muss das ich nicht ins nächste Jahr Rutsche.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?