Bei Berechnung des Aszendenten unterschiedliche Ergebnisse?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Mario,

hast du auch die Sommerzeit berücksichtigt? Das macht eine Stunde Unterschied, und da ein Sternzeichen im Durchschnitt zwei Stunden gilt, macht das viel aus.

Außerdem ist der Geburtsort für die Berechnung des Astendenten wichtig. Bei den gängigen Rechenprogrammen wird die Korrektur automatisch durchgeführt, wenn man die Koordinaten des Geburtsortes eingibt.

Das wäre natürlich nur eine Erklärung, wenn die Sternzeichen, die dir als mögliche Aszendenten genannt wurden, nebeneinander liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mario4Sport
06.07.2016, 13:15

Uhrzeit und Geburtsort habe ich amtlich in der Geburtsurkunde. Sommerzeit wurde berücksichtigt. 

0

Der Aszendent wird nach klaren astronomischen Regeln berechnet. Das
heißt: an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Uhrzeit kann nur EIN
bestimmter Aszendentengrad am Horizont aufsteigen. Punkt. Entweder hat
der FS also aus Versehen unterschiedliche Zeiten (Sommerzeit
berücksichtigt?) oder unterschiedliche geografische Koordinaten
eingegeben (Ort mit gleichem Namen in Amerika zum Beispiel), vielleicht
auch nur eine grobe Übersichtstabelle aus einem Kalender verwendet ...
Auf jeden Fall ist es definitiv NICHT möglich, zwei Aszendenten zu
haben. Einzige Ausnahme: wenn der Aszendent sich exakt im Übergang
zwischen zwei Zeichen befindet. Dann gilt es sehr genau zu
recherchieren, welches Zeichen wirklich am Aszendenten steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mario4Sport
16.06.2016, 23:34

Ich gebe dir vollkommen recht! Allerdings kann ich ausschließen, dass ich unterschiedliche Daten eingegeben habe. Und ja- auf der Grafik liegt der Aszendent ziemlich nah am Übergang zum andern. 

Scheinbar gab es dieses Problem bisher nicht und es ist wohl auch niemand zu finden, der hier weiterhelfen kann.

0

Na klar Mario...,
das Ermitteln des Aszendenten ist eigentlich sehr einfach.
Google doch einfach nach "Aszendent", es sollten einige Services angeboten sein, das zu ermitteln.
Verlasse dich zur genauen Uhrzeit (die Minute ist wichtig!) nicht auf die Erinnerung deiner Eltern, die hatten zu dem Moment anderes zu tun. Frage einfac h bei deinem Geburtsstandesamt nach... dort ist sie im Geburtsregister genau notiert. Die kennen diese Frage da und geben in der Regel sogar telefonisch gerne Auskunft. Wie gesagt, die genaue Minute ist schon sehr wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mario4Sport
16.06.2016, 23:31

Ich habe die korrekte Uhrzeit auf der Geburtsurkunde. Gegoogelt habe ich auch. Aber genau ist doch das Problem! Ich habe alle Daten, bekomme aber bei den vielen unterschiedlichen Dienstleistet, die man via Google findet, zwei unterschiedliche Ergebnisse...

0
Kommentar von najadann
23.07.2016, 10:47

(die Minute ist wichtig!)
Was glaubst du was sich nach 10 Min im Sternbild verändert, :-) außer dein Aberglauben

0

Hallo Mario,

danke für die Zusendung Deiner Daten. Ich habe jetzt mal drei seriöse Astro-Programme gecheckt, und sie zeigen alle 26°33' Schütze als Aszendenten.

Überprüfen kannst Du das auch bei www.astro.com, die arbeiten mit der swiss ephimeris, sozusagen mit dem Schweizer Uhrwerk für astronomische Berechnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird der nicht durch die Uhrzeit deiner Geburt bestimmt?

Da diese vermutlich nur deine Eltern kennen, kannste dir ruhig einfach einen Aszendenten aussuchen, hab ich auch gemacht.

Meiner ist Widder. Ganz einfach weil auch mein reguläres Sternzeichen Widder ist und ich mir so nicht soviel esoterische Nichtigkeiten merken muss ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mario4Sport
15.06.2016, 14:57

Richtig. Genaue Uhrzeit und Ort meiner Geburt habe ich da. Deshalb verwundern mich die unterschiedlichen Ergebnisse.

0

Was möchtest Du wissen?