Bei Autokauf betrogen worden

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist Betrug, hingehen, wandel Schadenersatz wegen Weiterverkauften Fahrzeug und dann zur Polizei Anzeige wegen Betrug

Also dazu muss noch gesagt werden der Verkäufer hätte durchaus schauen können ob das Fahrzeug solch Schäden aufweist da es bei dieser großen Firma ein Programm gibt wo die Bundesweit die Autohistorie nachschauen können, so kam der Mangel bzw. Unfallschaden auch raus.

Auf jeden Fall einen Anwalt mit hinzuziehen und euch ein Gutachten von dem Check geben lassen, damit ihr dafür auch einen Beweis habt. Da der Verkäufer euch die Mängel verschwiegen hat ist er zudem verpflichtet den Wagen zurück zunehmen, aber trotzdem würde ich nix ohne Anwalt machen. Viel Glück dabei!

Geh damit zum Anwalt und laß dich beraten, auch hinsichtlich einer Betrugsanzeige.

Soweit ich weiß muss der Verkäufer das Auto zurücknehmen, wenn er beim Verkauf nichts erwähnt hat.

Ein gewerblicher Händler hat Dir das Auto als "unfallfrei" verkauft. Wenn Du zweifelsfrei nachweisen kannst, dass die Unfallschäden vor dem Zeitpunkt Deines Kaufs bereits vorhanden waren, ist das Betrug. Der Kaufvertrag ist somit nichtig, Du bekommst den Kaufpreis erstattet. Da Dein Gebrauchtwagen nicht rückabgewickelt werden kann, wird die Summe verrechnet. Ende!!!

GruSS

das unser Kombi schon 3 Unfälle hatte. Uns wurde der Wagen als Unfallfrei verkauft.

Sofort einen Anwalt einschalten! Alleine kommst du da nicht durch!!! Und alle Beweise (Fotos, ect.) sichern! und nach Absprache mit Anwalt Anzeige wegen Betrug erstatten!

du musst dir fa. verklagen, freiwillig wird sie nichts machen.

Was möchtest Du wissen?