Bei Ausparken Auto leicht angefahren - habe ich mich richtig verhalten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn die dritte person, die dabei war, für dich jederzeit greifbar ist, ist alles paletti

Da bist Du auf das Wohlwollen des Geschädigten angewiesen. Ich hätte die Polizei zur Beweissicherung und Unfallaufnahme gerufen. Dann könnte man Dir zumindest nicht nachtröglich was in Rechnung stellen, was Du nicht beschädigt hattest.

ja aber das hätte doch mich dann was gekostet oder?

Dazu kam das der Typ nach Alk gestunken hat..aber naja...

0
@flashkovic

Jetzt kannst Du ohnehin nichts dran ändern. In deutschland kommt die Polizei auch bei Bagatellschäden zum Ort des Geschehens. Wenn es kein offensichtlicher Jux war, kostet das auch nichts, aber dass dann die beteiligten formell auf Alk und Papiere geprüft werden und dass es dann auch mal ne Knolle gibt, ist wohl klar!

0

Die Polizisten hätten sich bedankt, wenn sie zu einem "Unfall" gerufen werden, bei dem nichts zu sehen ist. Wenn die dritte Person zu flashkovic gehört, hat er/sie einen Zeugen.

0

ja wir waren zu zweit. er alleine. aber es war dunkel und ich weiss nicht, vielleicht haben wir was übersehen.

Kann ich jetzt noch was vorsorglich machen?

0
@flashkovic

Eine juristisch korrekte Vorgehensweise ist nicht immer praktisch und eine ehrliche nicht immer empfehlenswert. Du hast Dich generell nicht falsch verhalten, bist aber nunt auf das Wohlwollen des anderen angewiesen. Im anderen Falle hätte es wohl knollen gehagelt, aber die Sache mit dem "Unfall" wäre geklärt.

0
@flashkovic

Das Einzige, was ihr vorsorglich machen könnt, ist, unabhängig voneinander !, den Vorfall in einem Protokoll beschreiben. Zur Zeit erinnert Ihr Euch noch an alle Einzelheiten, in 2-3 Wochen evtl. nicht mehr. Glaube aber nicht, dass von der anderen Seite etwas kommt, da Du mit Zeugin beweisen kannst, dass kein Schaden entstanden war.

0

Grundsätzlich sind Stoßstangen von Fahrzeugen dergestalt konstruiert, dass Sie berührungen und Stöße bis ca. 7 km/h wegstecken. Da sie aber meist lackiert sind bekommt man schnell den Lack verkratzt.

Nach Parkplatz- und Einparkanstößen immer stehen bleiben. Schaden ansehen. Auf jeden Fall eine angemessene Zeit warten. Das variert von Tageszeit und Ort. Ca. 30 Minuten bis 1 Stunde. Sodann Zettel mit Name, Telefonnummer, Autokennzeichen an die Scheibe und auf jeden Fall sofort zur nächsten Polizeistation und den Schaden melden. Erst dann ist man auf der sicheren Seite.

Man kann auch gleich die Polizei rufen. Allerdings kommen die bei Bagatellschäden meist nicht.

Das mit der Polizei dachte ich mir. Aber wir kucken alle. Er sieht nichts. ich nicht und meine Freundin auch nicht. jetzt hat er vorne einen kratzer und lässt den reparieren, der davor schon war. was dann? Pech?

0
@flashkovic

naja im endeffekt hast du ja deine freundin die bezeugen kann dass da nichts war. die gefahr, dass doch ein schaden z.b. hinter der stoßstange entstanden ist gibts immer. auf jeden fall bist du deinen pflichten voll und ganz nachgekommen.

0

Perfekt verhalten! Chapeau.. Gruss Solf

Was möchtest Du wissen?