Bei Ausbildungsabbruch nach dem 1 Lj Alg II Ansprüche?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde nicht versuchen die dazu zu bringen dass sie dir Kündigen. Wenn Dein chef die loswerden will, dann biete ihm an dass Du die Firma zum Juli verlassen willst. Wenn Du jetzt keine besonders üble Kündigungsfirst hast, kannst Du auch ganz normal ordentlich kündigen. Kündige zum 31.06.2012 und gut is. Der Chef kann garnix dagegen machen.

Du solltest nur dann halt wieder zur Arbeit gehen und versuchen die 2,5 Monate noch rum zu bekommen. Rede vorallem mit dem Chef und sag ihm dass es dann nur noch die kurze Zeit ist, die er dich ertragen muss und dann hat auch er seine Ruhe.

Dein Ausbilder darf dir nicht kündigen, es sei denn er kann dir eine neue Ausbildungsstelle besorgen. Also, wenn du nicht mehr dort arbeiten möchtest, lass dir vorher eine neue Ausbildungsstelle besorgen.

ich habe schon eine neue Ausbildungsstelle aber erst zum Juli hin

Aber danke trotzdem :D

0

Du musst ein Jahr Arbeitslosenversicherung gezahlt haben, ansonsten gibt es höchstens Hartz IV. Wenn Du selbst kündigst, kannst Du außerdem eine Sperre bis zu drei Monaten bekommen. Also, irgendwie die paar Monate noch durchhalten.

DIe Sache ist ja, wenn die mich Kündigen ist es ja eine außerordentliche Kündigung und somit quasi eine selbstverschuldete Kündigung. Das Amt dreht einem doch daraus dann einen Strick oder etwa nicht??

Weil ich bin es ja dann quasi selber schuld und hätte das abenden können etc...

0
@TheSmartOne

Du müsstest dann vor dem Arbeitsgericht gegen die Kündigung klagen und vor dem Sozialgericht unter Umständen gegen die Sperre des Arbeitslosengeldes. Bis das aber alles durch ist, hast Du schon längst deine neue Lehrstelle angetreten.

0

Da Du bereits im Juli in einem anderen Betrieb anfangen kannst, würde ich Dir empfehlen, diese Zeit mit krankschreiben und noch ein paar Tage arbeiten zu überbrücken.

Wenn ich jetzt das Ausbildungsverhältnis Kündige bzw eine Kündigung seitens des Betriebes provoziere, habe ich dann einen Anspruch auf ALG2 als Überbrückungsgeld zur neuen Ausbildung oder muss ich dann zusehen wie ich alleine zurechtkomme??

Kündigst Du selbst oder unterschreibst einen Aufhebungsvertrag, wirst Du mit einer 3-monatigen Sperre seitens des Amtes belegt - zu Recht, wie ich finde.

Kündigt Dich allerdings der Betrieb, hättest Du theoretisch ALG1 - Anspruch, das dann geringe ALG1 würde Dich zu aufstockenden Leistungen nach Hartz 4 berechtigen.

Du könntest mit dem Chef sprechen und MÜNDLICH einer Kündigung zum Juni zustimmen.

Wie gesagt, machst Du einen Aufhebungsvertrag oder unterschreibst einen, bekommst Du 12 Wochen Sperrzeit.

Denke daran, dass die Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle auch nur 6 Wochen läuft, danach gibt es Krankengeld (was deutlich weniger ist).

Ist es nciht so, dass ich auf ALG I überhaupt keinen Anspruch habe da ich noch keine 12 monate in dem Betrieb bin ???

Der Betrieb kann mich nicht Kündigen, wenn ih keine 3 Abmahnungen wegen der selben Sache habe.

0
@TheSmartOne

Ist es nciht so, dass ich auf ALG I überhaupt keinen Anspruch habe da ich noch keine 12 monate in dem Betrieb bin ???

Der Betrieb kann mich nicht Kündigen, wenn ih keine 3 Abmahnungen wegen der selben Sache habe.

ALG 1 gibt es in der Tat erst, wenn Du 360 Einzahltage nachweisen kannst, stimmt.

Logische Konsequenz aus Deiner Situation ist:

Möglichkeit A:

Du gehst normal wieder in den Betrieb und kündigst dann fristgerecht zum 1.7.2012.

Möglichkeit B:

Du bleibst krank geschrieben und lebst von Krankengeld, bis Deine Verletzung geheilt und die Reha-Maßnahmen beendet sind.


Wurde eigentlich nach diesem Betriebsunfall die Berufsgenossenschaft eingeschaltet?

Das würde viel ändern.

0
@Denkverbot

Nunja das mit der BG war ein Thema für sich. Ich wollte vom Betrieb eine Durchschrift des Unfallberichtes haben, da ich wissen möchte was die da überhaupt reingeschrieben haben, da ich diesem Betrieb einfach 0! vertraue. Daraufhin meinte dann die Sekretätin sie würde mir die Durchschrift sofort faxen. 1 Minute später ruft sie mich wieder an und meint dann, ich hätte kein Recht darauf eine Durchschrift zu bekommen und weigerte sich dann mir die zukommen zu lassen. Das hat mich stutzig gemacht und ich hab mich selbst mal bei der BG schlauf gemacht und siehe da, der UNfall wurde erst gar nicht gemeldet von denen. Der unfall war letztes jahr im November und ich war bis ende Dezember krankgeschrieben. Die jetztige Erkrankung hat mit dem Unfall nix zu tun.

Ach ja, der Unfallbericht, der angeblich schon 2 tage nach dem Unfall abgeschickt worden ist, ist erst mitte Dezember bei der BG eingegangen.

0

Du müsst mIndestens ein Jahr durchgehend arbeiten um Anspruch zu haben und dann kriegst du glaub ich höchstens 80€ pro Monat

wende dich mal an die Kammer und schildere denen das.

Ich war schon da, als die Sache mit dem Finger war. Den Unfall hab ich eigentlich auch nur gehabt, weil mein Betrieb mir keine Arbeitshandschuhe zur verfügung stellt die mir passen. Als ich das bei uns angesprochen habe, dass ich Arbeitshandschuhe in meiner größe brauche, war die Antwort die gibt es nicht in deiner Größe !!!

Hab denen das Geschildert aber da is nich wirklich was bei rum gekommen. Ich hab denen auch gesteckt, dass wir einen Azubi haben der 16 ist und schon doppelt so viele Überstunden hat als zwei Azubis zsm in dem Betrieb. Auch nix passiert. Langsam hab ich keinen Nerv mehr mich mit denen auseinanderzusetzen. Ich will da nur noch weg aber ich muss gleichzeitg sehen wie ich meine Miete und ander Laufende Kosten abdecke. Etwas zu essen wäre auch nicht schlecht =P

0
@TheSmartOne

Dann kündige zum 31.06.

Geh dann eine Woche arbeiten und lass Dich nochmal 4 Wochen Krank schreiben. Das selbe Spiel machst du dann noch einmal und gut is.

0
@TheSmartOne

Die Kammer hat die Möglichkeit, einem Betrieb die Ausbildungserlaubnis zu entziehen, wovon aber leider viel zu selten Gebrauch gemacht wird.

0
@DARKHalf

Ist es nicht auch so, wenn ich mich dann wieder Krankschreiben lasse wegen einer anderen Krankheit zb, dass der Betrieb mich dann auch wieder auserordentlich Kündigen kann, weil ich ja immer wieder andere Krankheiten habe und das dann der Tatbestande der Krankheitsvortäuschung ist??

0

Was möchtest Du wissen?