Bei auf 3 Monate befristetem Job dann finanz. Nachteile beim anschl. Arbeitslosengeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du davor sieben Jahre gearbeitet hast, bekommst du ja einen bestimmten Prozentsatz von deinem letzten Verdienst (ALG I). Wenn du dann aber gleich ne neue Beschäftigung annimmst bei der du möglicherweise weniger verdienst, würdest du vielleicht auch weniger an ALG bekommen. Könnte ich mir zumindest vorstellen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerHans 17.03.2014, 20:44

Das AlG würde erst neu berechnet, wenn wieder 12 Monate versicherungspflichtig gearbeitet wurde. Bis dahin lebt der Restanspruch wieder auf (in gleicher Höhe)

0

Wenn du bereits AlG 1 beziehst, ändert sich durch einen Dreimonatsjob nichts. Dann lebt dein Restanspruch anschließend wieder auf. Während dieser 3 Monate kannst du dich intensiv bewerben. Aus einem Job heraus, findet man eher etwas neues, als ob du arbeitslos bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon ALG - 1 bezogen hast und diesen Job dann für 3 Monate annehmen würdest,ändert sich an der Höhe deines ALG - 1 Restanspruch nichts,denn du hast dir durch diese 3 Monate noch keinen neuen Anspruch erworben !

Das würde erst nach 12 Monaten der Fall sein,dann hättest du wieder neuen Anspruch erworben und das ALG - 1 würde neu berechnet werden,aber wenn du noch einen alten Restanspruch hattest und dieser höher als der neue ist,würdest du diesen weiter bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?