Bei Anzeichen für eine Fehlgeburt was tut er Arzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein positiver Test weißt hCG und damit in der Regel eine Schwangerschaft nach. Bedauerlicherweise entwickelt sich nicht jede Schwangerschaft, eine
Fehlgeburt ist kein seltenes Ereignis und ihre Rate unter den
festgestellten Schwangerschaften beträgt rund zehn bis 15 Prozent.

Während der Schwangerschaft sind Blutungen nicht "normal", aber leichte, schmerzlose Blutungen in der Frühschwangerschaft kommen relativ häufig vor und sind meistens harmlos.

Krampfartige Schmerzen und stärkere Blutungen sind jedoch kein gutes Zeichen und sollten vom Frauenarzt abgeklärt werden.

In einem so frühen Stadium der Schwangerschaft kann man auch nichts dagegen tun - bei drohender Fehlgeburt gibt es keine speziellen
Behandlungsmöglichkeiten. Es gibt in der Frühschwangerschaft leider
keine Möglichkeit, die Frucht zu schützen oder zu unterstützen.

Empfohlen wird körperliche Schonung, die schwangere Frau sollte Bettruhe einhalten, solange die Blutungen aus der Scheide anhalten.

Auch wenn eine solche Blutung ein Warnzeichen ist und ein Hinweis fürFehlgeburtsbestrebungen, wird es nicht zwangsläufig in einer Fehlgeburt
enden. Dieses hängt immer auch von der Stärke der Blutung ab.

Zur Zeit bleibt dir nur, die Hände in den Schoß zu legen und einfach "guter Hoffnung" zu sein.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Der Arzt kann nichts dagegen tun. Wenn es ein Abgang ist, wird der Körper die Frucht abstoßen. Gibt keine Möglichkeit das aufzuhalten.-

Wieso soll man bei Anzeichen dann ins Krankenhaus,wenn eh nichts getan werden kann?

0
@AngelofLove125

Manchmal kommt nicht alles raus und dann muß eine Ausschabung gemacht werden. Versteh ich allerdings auch nicht, ich mußte nicht ins Krankenhaus, ich bin zum Frauenarzt und danach ganz normal nach Hause.

0
@AngelofLove125

In der 4 Woche braucht man kein Krankenhaus, das regelt der Körper ganz allein.

An einer Fehlgeburt  zu einem späteren Zeitpunkt kann man im schlimmsten Fall allerdings auch verbluten.

2

Um es zu beobachten, eine Bluterkrankung oder Vergiftung zu vermeiden und bei nicht vollständigem Abgang eine Ausschabung vorzunehmen.

0

Kommt auch auf die Blutgruppe an. Ich musste mir danach eine Spritze geben lassen, trotz spontanem Abort.

0
@DieFee85

Für die Rhesusprophylaxe muss man aber nicht ins Krankenhaus.

0

Was möchtest Du wissen?