bei ALG Sperre nicht krankenversichert

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ab Beginn des 2. Monats zahlt die Arbeitsagentur die Krankenkassenbeiträge. § 5 Abs. 1 Nr. 2 SGB V

Wenn der Ehegatte Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse ist, kann man über diesen für diesen Monat kostenlos familienversichert werden (geht auch bei Getrenntlebenden). § 10 SGB V

Sonst besteht nach § 19 SGB V ein kostenloser Leistungsanspruch für diesen Monat.

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Auch mit Sperre des Arbeitsamtes ist man ab Beginn der 5. Woche krankenversichert, für die Zeit davor greift § 19 SGB V, danach besteht nachgehender Leistungsanspruch. Also keine Sorge, sie sind versichert.

heißt getrennt lebend, dass du noch verheiratet bist? wenn ja, und dein Noch-Ehemann ist gesetzlich versichert, dann kannst du dich in der Zeit, in der du gesperrt bist und keine Krankenversicherung bezahlt wird, über ihn kostenfrei familienversichern. dazu müsstest du natürlich wissen, wo er versichert ist und dann dort bei der Krankenkasse einen entsprechenden Antrag stellen. das geht auch ohne Einverständnis des Ehemannes.

trifft diese Konstellation auf dich nicht zu, muss du die Beiträge selbst zahlen, sofern du mehr wie 1 Monat nicht über die Agentur für Arbeit versichert bist. bis 1 Monat greift der sogenannte nachgehende Leistungsanspruch.

Krankenversicherung? Familienversicherung bis zur Scheidung?

Hallo ihr lieben.

Ich lebe getrennt lebend von meinem Ehemann. War in einem beschäftigungsverhältnis und selber krankenversichert. Heute habe ich leider die kündigung bekommen. Jetzt zu meiner Frage: kann ich mich jetzt wieder über meinen mann versichern (Familienversichern) bis die scheidung durch ist? Gruss

...zur Frage

3Monats sperre bei Jobcenter was ist mit der Miete?

ich (20) habe einen termin beim jobcneter verpasst und bin in die maßnahme in der ich stecke nicht mehr hin , da sie keinen sinn für mich macht. Nun habe ich eine 3 Monats sperre , wird meine Miete jetzt auch nicht mehr gezahlt ? Werde ich Obdachlos ??? was passiert mir jetzt?

...zur Frage

Hatte im letzten Jahr eine Sperre beim Arbeitsamt. Nun möchte ich meine Krankenkasse wechseln und die sagen mir ich wäre wieder in der bindungsfrist?

...zur Frage

Privat Krankenversichern ab 23. Lebensjahr!

Hallo zusammen, brauche dringend eure hilfe... Mir wurde mitgeteilt das ich ab meinem 23 Lebensjahr nicht mehr in der Familienversicherung meiner Eltern Krankenversichert bin. Auf dem Arbeitsamt meinten die ich müsse mich bis zu meinem 25 Lebensjahr privat versichern, aber dazu habe ich leider nicht das Geld. Momentan mache ich einen 400 Euro Job, aber da ist man ja nicht Krankenversichert. Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Hat jemand einen Rat?

...zur Frage

Darf das Arbeitsamt mir eine Sperre setzen trotz Anwalt und Kündigungsschutzklage?

...zur Frage

Krankenversichert trotz Sperre Arbeitsamt?

Ich weiss das man versichert ist, auch während man eine Sperre vom Arbeitsamt hat und während der Sperre kein Geld (ALG1) bekommt. Meine Frage ist: kann es auch soweit kommen, das einem die Krankenverischerung "gestrichen" wird? Wenn ich z. B. Anspruch auf 6 Monate ALG 1 habe, ich direkt zu Beginn 3 Monate gesperrt werde und mich dann nicht bewerbe, Jobangebote ausschlage und ähnliches...? Oder egal was kommt, die 6 Monate bin ich durch das Arbeitsamt auf jeden Fall krankenversichert, auch wenn ich quasi 6 Monate nur Sperren bekommen sollte und nicht mal 1€ ALG1 bekomme....danke!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?