Behördenmitarbeiterin anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sonst Beschwerde an den Chef des Ladens abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wegen Beleidigung. Die Erfolgsquote ist sehr niedrig.



§ 185
Beleidigung

Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatshalllldo
19.03.2016, 11:31

Nö. Wo wurde hier jemand beleidigt? Nirgends.

Und selbst wenn sie gesagt hätte: "Alle Physiotherapeuten sind Volltrottel" wäre das nicht anzeigefähig... sie hätte nicht ihr Gegenüber im Speziellen beleidigt.

1
Kommentar von furbo
19.03.2016, 16:27

Die Erfolgsquote ist sehr niedrig.

Stimmt. Weil die StA erkennen, dass es sich nicht um eine Beleidigung handelt.

Nicht jedes unbedachte oder unpassende u Wort ist strafbar. 

1

Dienstaufsichtsbeschwerde ist möglich. Aber wenn man keine Beweise hat, wird das alles wohl im Sande verlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?