Behördengang als Arbeitsloser - Erstattung der Busfahrkarte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beträge bis 10 € im Monat sind aus der Leistung zu finanzieren.

beangato 22.12.2012, 10:42

Nein, alle Fahrkosten müssen erstattet werden.

"ALG II: Amt darf keine Bagatellgrenze für Fahrtkosten festlegen

Auch Minikosten sind grundsätzlich zu erstatten

Das Bundessozialgericht hat eine "Bagatellgrenze" von sechs Euro verworfen, die die Arbeitsgemeinschaft der Stadt Augsburg für die Erstattung von Fahrtkosten festgelegt hatte. Damit gab des Gericht einem Augsburger recht, der vom Jobcenter 3,52 Euro wiederhaben wollte: Fahrgeld für einen Pflichttermin beim Amt."

http://www.kostenlose-urteile.de/BSG_B-147b-AS-5006-R_ALG-II-Amt-darf-keine-Bagatellgrenze-fuer-Fahrtkosten-festlegen.news5311.htm

0

Theoretisch schon; allerdings sind ÖPNV-Kosten im Regelsatz berücksichtigt

die fahrt kosten bekommst du erstattet..also bei meinem freund war das so das er das geld erstattet bekommem hat.

Ja, das klappt. Aber nur wenn du die Karte auch noch vorlegen kannst. Frohe Weihnachten.

Was möchtest Du wissen?