Behinderungsrisiko oder nicht (16. Ssw)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist kompletter Unsinn. Im Gegenteil: beim Sex werden die Unterleibsorgane stärker durchblutet, d.h. dein Kind wird sogar besser mit Sauerstoff versorgt. Die Kontraktionen der Gebärmutter schaden dem Kind nicht. Wenn nicht gerade eine Risikoschwangerschaft vorliegt, darf man bis zum Ende der Schwangerschaft Sex haben. Wieso sollte da (Selbst)befriedigung schädlich sein?

Wo hast du das denn her?

Sex schadet dem Kind nicht, im Gegenteil. Glückliche Mama = glückliches Baby. Sonst wär ja der erste Hinweis vom Frauenarzt "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger, ab jetzt dürfen sie keinen Sex mehr haben und sich auch nicht selbst befriedigen."

Hab Sex so oft und so viel du willst, dem Baby macht das gar nichts. Wenn du es aus irgendeinem Grund nicht dürftest, würde dein Frauenarzt dir das schon sagen und so lang der nichts sagt: Spaß haben.

So und nicht anders! :-)

0

(Mit der kleinen Einschränkung: vorzeitige Wehen, Gebärmutterhalsverkürzung, Blutungen und Schmerzen sind ein Grund, erneut mit dem Arzt zu sprechen bevor man Sex hat).

1

In der Schwangerschaft darfst du dich so oft befriedigt, wie es deine Kugel, deine Lust und du selbst zulassen ;) Wie viele Kinder wären behindert wenn das so wäre, der dir das erzählt hat kann dir nur angst machen wollen oder hat dich ein wenig aufgezogen! Merke dir : solange es nicht gut geht, geht's dem Baby in der regel auch gut. Sex gegen ende ist sogar noch gut da es die natürlichen wehen ankurbeln und deinen muttermund stimulieren und ihn weich machen damit er sich besser öffnen kann ;) Aber: bei fragen zur Schwangerschaft, egal wie dumm sie sein mögen; einfach fragen LG

Am besten fragst du deinen Arzt bei der nächsten Untersuchung danach, weil der Wissen hat und nicht irgendwelche Gerüchte verbreitet.

Was möchtest Du wissen?